10.05.14 14:53 Uhr
 254
 

Honduras: Drogenboss wird an die USA ausgeliefert

Der mutmaßliche Drogenboss Carlos Arnoldo Lobo wurde an die USA ausgeliefert. Laut US-Außenministerium sei dies ein "historischer" Schritt.

Der 38-Jährige, der auch "Negro Lobo" (Schwarzer Wolf) genannt wird, wurde wegen Drogenhandel und Geldwäsche gesucht. Er ist der erste Honduraner der wegen solcher Vorwürfe an ein anderes Land ausgeliefert wird.

Bereits letztes Jahr wurden 2,7 Millionen Dollar (rund zwei Millionen Euro) von den Bankkonten von Carlos Arnoldo eingezogen. Honduras ist das Land mit der weltweit höchsten Mordrate.


WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Honduras, Drogenboss
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Soldat Bowe Bergdahl gibt vor Gericht Fahnenflucht in Afghanistan-Krieg zu
Malta: Bloggerin nach Enthüllungstory durch Autobombe getötet
Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hertha-Spieler knien sich aus Solidarität mit US-Sportlern hin
USA: Soldat Bowe Bergdahl gibt vor Gericht Fahnenflucht in Afghanistan-Krieg zu
Katalonien-Konflikt: Haft für wichtigste Separatistenführer angeordnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?