10.05.14 13:09 Uhr
 1.556
 

Spotify nimmt stilles Album "Sleepify" wegen Regelverstöße vom Netz

Die Band "Vulfpeck" wollte mit dem Album "Sleepify" über den Streamingdienst Spotify Geld für die kommende Tour sammeln (ShortNews berichtete). Das Album bestand aus mehreren Tracks, gefüllt mit Stille. Spotify hat das Album nun vom Netz genommen.

Spotify gibt an, dass die Band dachte, witzig und klug zu sein, als sie das Album online stellte, aber Tatsache wäre, dass sie damit gegen die Regeln des Dienstes verstoßen hätte und man deshalb das Album von der Seite entfernen musste.

Pro 30-Sekunden-Stream hat die Band 0,007 US-Dollar eingenommen. Mit dem bislang verdienten Geld wollen sie trotzdem ihre Tour finanzieren. Sie wollen in den Orten auftreten, von wo aus ihr Album am meisten gestreamt wurde. Für die Auftritte verlangt man keinen Eintritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Band, Streaming, Spotify, Regelverstoß
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Micaela Schäfer: Manager bei Frauentausch - Die ersten Bilder
Kurios: Höcke macht jetzt einen auf Opfer
Star Wars: The Last Jedi - Der nächste Teil der Saga startet am 14. Dezember

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 15:18 Uhr von fox.news
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
soweit ich weiß war das Album deshalb "still", damit man es ungestört nebenbei laufen lassen konnte.

denn die Auszahlungen von spotify sind lächerlich gering: die in dieser shortnews genannte Zahl übrigens auch nicht, in der Quelle ist nämlich nicht die Rede von 0,07 Dollar - das wären ja noch immerhin 7 Cent - sondern 0,007 Dollar, also nicht einmal einen Cent (!) pro Abspielen.

das würde bspw. heißen, daß man für 10000 Male, die das Lied abgespielt wurde, 70 Dollar bekäme - aktuell sind das knapp 50 Euro.
Kommentar ansehen
10.05.2014 17:37 Uhr von the_reaper
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Sie wollen in den Orten auftreten, von wo aus ihr Album am meisten gestreamt wurde."

super, und bei ihren konzerten spielen sie dann auch nur stille?
Kommentar ansehen
10.05.2014 19:23 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie wollen Geld verdienen, mit nichts, um eine Tour zu Finanzieren die keine Einnahmen bringt? Macht sinn. Hauptsache man kommt irgendwie ins gespräch oder was? Schwachsinn. Sie wollten mit einen dämlichen Trick Geld stehlen, nichts weiter.
Kommentar ansehen
11.05.2014 14:27 Uhr von SelltAnasazi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Brain.exe
Stehlen? Ist ja nicht gestohlen! Die Leute müssen es ja immer noch abspielen, also die gleiche Aktion durchführen wie bei richtiger Musik. Ob ich jetzt diese Stille Musik laufen lasse oder einen richtigen Song und die Lautstärke auf 0 runter drehe bringt das selbe Resultat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?