10.05.14 12:36 Uhr
 1.061
 

China: Künstler He Yunchang schnitt sich für Auftritt selber auf

Der chinesische Künstler He Yunchang hat einen aufsehenerregenden Auftritt hingelegt, der über die Grenzen des guten Geschmacks hinausgeht.

Er fügte sich eine einen Meter lange Schnittwunde vom Hals bis hinab zum Oberschenkel zu, anschließend fragte er sein Publikum, ob er weitermachen solle. Mit knapper Mehrheit wurde für "ja" gestimmt, daraufhin schnitt er sich eine Rippe aus dem Körper, alles ohne Betäubung.

Der Künstler nannte die Abstimmung "Ein-Meter-Demokratie", entsprechend der Länge des Schnitts. Damit wolle er die "Spannung zwischen dem Individuum und dem Staat" markieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Künstler, Auftritt
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Zur Schlägerei in den Schadow-Arkaden gibt es ein Video