10.05.14 12:13 Uhr
 84
 

Brandgefahr: Fiat Chrysler ruft 780.000 Kleinbusse zurück

Der Automobilkonzern Fiat Chrysler hat wegen Brandgefahr etwa 780.000 Kleinbusse zurückgerufen. Die Brandgefahr geht von einem defekten Schalter aus.

Insgesamt seien 36 Fälle von Überhitzung bekannt geworden, so der Konzern am vergangenen Freitag. Wie viele Brände es deswegen gegeben hat, verriet ein Sprecher des Unternehmens allerdings nicht.

Von der Rückrufaktion in die Werkstätten sind die Baujahre 2010 bis 2014 betroffen. Die Wagen wurden vor allen Dingen in Nordamerika verkauft.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Chrysler, Fiat, Rückrufaktion, Kleinbus
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 12:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt müsste man eigendlich nur noch wissen, um welches Fahrzeug es genau geht, ansonsten hat die NEws nämlich exakt 0,000000% Informationsgehalt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?