10.05.14 11:39 Uhr
 270
 

Indien: Dreizehnjährige soll sich nach Facebook-Verbot erhängt haben

Berichten zufolge ist es in Indien zu einem tragischen Selbstmord gekommen.

Eine Mutter erwischte ihre dreizehnjährige Tochter dabei, wie diese wieder einmal beim sozialen Netzwerk Facebook aktiv war.

Sie forderte sie auf, den Account zu schließen, da sie zu jung dafür sei und dies Zeitverschwendung sei. Als die 36-Jährige rund zwei Stunden später wieder nach Hause kam, fand sie ihre Tochter erhängt in deren Zimmer vor.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Mädchen, Verbot, Indien, Selbstmord
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 11:44 Uhr von Holzmichel
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wie blöd kann man als 13 Jährige eigentlich noch sein? Sich wegen FB-Verbot erhängen, was ist das für ein Blödsinn? In dieser indischen Familie muss ganz etwas anderes schieflaufen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?