10.05.14 11:10 Uhr
 4.406
 

USA: Video zeigt einen Spaziergänger, der sich plötzlich in Luft auflöst

Eine ungewöhnliche Aufnahme hat eine Überwachungskamera in der US-amerikanischen Stadt Jackson (US-Bundesstaat Wyoming) gemacht.

Die Kamera nahm einen laufenden Mann auf, der sich plötzlich in Luft aufzulösen scheint. Der Körper verschwindet einfach. Dort wo die Füße sein müssten, waren nur noch zwei weiße Flecken zu sehen.

Es wird nun gerätselt, was es mit dieser Aufnahme auf sich hat. Hatte die Kamera einen Defekt, oder hat sie einen Geist aufgenommen?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Video, Luft, Auflösung, Spaziergänger
Quelle: yufonews.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 12:46 Uhr von DonKorax65
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Haha wenn man genau hinsieht sieht man diesen Menschen trotzdem die ganze Zeit.
In meinen Augen ist das Video einfach nur ein schlecht gemachter fake!
Kommentar ansehen
10.05.2014 13:52 Uhr von MBGucky
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich habe ich die News nur angeklickt, um ihr ein Minus zu geben. Dann habe ich mir das Video angeschaut und muss sagen:

Das Video ist kein Fake. Es wurde nicht mit einem Videobearbeitungsprogramm nachgeholfen, um den Fußgänger zu entfernen.

Trotzdem ist der Fußgänger natürlich nicht einfach verschwunden. Es handelt sich um ein simples Phänomen beim Einsatz von Restlichtverstärkung. Reicht das vorhandene Licht bei der eingestellten Belichtungsdauer nicht aus, werden die Werte der vorhergehenden und nachfolgenden Einzelaufnahmen hinzuaddiert. Der helle Kreuzungsbereich und die Lampen der Autos werden dadurch korrekt dargestellt. Nur im letzten Abschnitt trifft halt häufiger das Licht des Bürgersteigs auf die Aufnahmesensoren als das Licht des Fußgängers.
Zwischendurch auch sehr schön zu sehen, wie der Fußgänger sein Handy nutzt. Das Display leuchtet und so kommt von dort mehr Licht auf den Sensor und man kann es noch erkennen.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
10.05.2014 21:25 Uhr von IRONnick
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
ich sag nur : leeeeeeeeeeeeeeeeeeerpe !
Kommentar ansehen
12.05.2014 19:34 Uhr von facepalm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da so ein Mist leider bei SN als "Wissenschaft" behandelt wird, ziehe ich die Konsequenzen und melde mich hier ab. Und Tschüß!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Neuneinhalb Jahre Haft für brutalen Gesichtsverstümmeler aus Eritrea
Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?