10.05.14 10:51 Uhr
 432
 

Wird neue Währung zum Handeln eingeführt?

Banken diskutieren gerade über eine Alternative zu Bitcoins, dem sogenannten Anarchogeld, welche parallel zum Dollar eingeführt werden könnte.

Dabei geht es den Banken um die Einführung einer Währung, die zum schnellen Geldtransfer geeignet ist.

Anscheinend soll eine Datenbank ähnlich dem Modell von Bitcoin Handelsplattformen eingeführt werden, um mit der neuen Währung handeln zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Einsatz, Währung, Handeln
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 19:31 Uhr von Knutscher
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bänker sind keine Anarchisten sondern Terroristen ..........

Sie wollen jegliche gesellschaftliche Ordnung zerstören.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?