10.05.14 10:15 Uhr
 734
 

USA: Frau stürzt auf Gleise - einige machen Fotos oder Videos - nur einer hilft

Zur Hauptverkehrszeit an der U-Bahn-Haltestelle am Union Square in New York City sah Joshua Garcia, Vater von drei Kindern, wie die 16-jährige Schülerin Stephanie Xue am Rand einer Menschenmenge ohnmächtig wurde und mit dem Kopf auf die Gleise stürzte.

Garcia sprang auf die Schienen und sah das Mädchen in 15 Meter Entfernung liegen. Laut der U-Bahn-Anzeige sollte der nächste Zug in einer Minute eintreffen. Er rannte auf die Schülerin zu, hob sie vorsichtig auf und legte sie auf den Bahnsteig. Für einen Moment sah er in die Gesichter der Menschenmenge.

Einige der Leute hatten ihre Smartphones gezückt und schossen Fotos oder Videos. Garcia war entsetzt, dass bei dem ganzen Vorfall niemand half. Erst zum Schluss half eine Studentin die Wunden von Stephanie provisorisch zu versorgen. Dem Unfallopfer geht es inzwischen wieder besser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, New York, Rettung, U-Bahn
Quelle: www.dnainfo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2014 10:19 Uhr von blade31
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Wir Menschen sind doch nur noch zum kotzen
Kommentar ansehen
10.05.2014 11:01 Uhr von Funkensturm
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wir menschen sind feige is schon durch vielen studien bewiesen, klar werden nun alle sagen "klar ich hätte geholfen". Aber wie in der News schon stand in einer min kommt der Zug un die hochspannungsleitungen sind in der Fahrbahn drin. Da spring nich jeder um zu retten.

Was ich aber scheiße find es gleich zu filmen.... aber wie blade31 scho sagte wir sind zum kotzen...

Ich hätte auch wohl nich geholfen aber gefilmt hätte ich es sicher nicht (da ich einfach kein handy besitze xD)
Kommentar ansehen
10.05.2014 11:05 Uhr von Carsten Schleking
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@cp55: Deine Argumentation kann ich vollkommen nachvollziehen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man gleich Photos und Videos machen muss!
Kommentar ansehen
10.05.2014 11:06 Uhr von blade31
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
och cp55 bla bla bla hab dich auch lieb

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
10.05.2014 11:11 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Muss ich jetzt folgendes den Kommentaren entnehmen:

Nachdem bereits Garcia auf den Schienen war und das Kind barg hätten noch alle anderen die da standen und was auch immer machten, auch auf die Gleise springen sollen?

@Kritikglobalisierer - was hat nun dein bescheuerter Link mit dem Thema hier zu tun?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
10.05.2014 11:35 Uhr von deTuerke
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hätte 100% geholfen.
Was wäre mein Leben noch wert, wenn ich zusehe wie ein junger Mensch stirbt nur weil ich zu feige bin?
Als "Mann" kann man so dann nicht weiterleben.
Leider wird heutzutage, der ´nen Gehänge unten hat als Mann bezeichnet.
Luschen sind das, sonst nichts.
Kommentar ansehen
10.05.2014 12:41 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ursprünglich hatte man Handys und co. mal zum Telefonieren und nicht zum Filmen und Fotos machen, also wäre es doch schon alleine hilfreich gewesen den Notruf zu wählen und Meldung zu machen um eventuel Schlimmeres zu verhindern, ein Glück das es noch couragierte Menschen wie diesen Jungen mann gibt, meinen Respekt hat er.
Kommentar ansehen
10.05.2014 14:29 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer - ich frage Dich nochmal: was haben jetzt Deine Links zu Vergewaltigung (HH = BRD) und Tottreten (WI=BRD) mit diesem Fall in NY=USA zu tun?

Bei der News hier geht es um Rettung und das Fehlverhalten von Zuschauern. Bei Deinen beiden Links geht es um schwere Straftaten. Oder meinst Du jetzt der Retter hätte die liegen lassen sollen? Sie noch schnell vergewaltigen? Sie noch schnell tottreten?

Sorry - aber was das eine mit dem anderen zu tun weist nur Du.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?