09.05.14 20:45 Uhr
 4.881
 

Beats-Kauf durch Apple: Dr. Dre erklärt sich zum Milliardär und blamiert sich

Der US-amerikanische Technologie-Konzern Apple erregte am heutigen Freitag Aufmerksamkeit. Demnach wurde bekannt, dass der iPhone-Konzern plane, von der Rap-Legende Dr. Dre die Musikfirma Beats Music für 3,2 Milliarden Dollar zu erwerben (ShortNews berichtete).

Auf der Facebook-Seite von Schauspieler Tyrese Gibson veröffentlichte der Rapper ein Video, auf dem er sich öffentlich zum Milliardär erklärte, obwohl Apple zu den Gerüchten schwieg und auch nach dem Video keine offizielle Reaktion abgab. Nach wenigen Stunden wurde das Video wieder gelöscht.

Apple will mit der Musikfirma von Mitgründer Dr. Dre wohl die treibende Kraft aus Schweden, Spotify angreifen und in das Abo-Dienst-Geschäft einsteigen. Zudem sind die Beats-Kopfhörer vor allem bei Jugendlichen gefragt. Bisher hat der steinreiche Apple-Konzern mit großen Übernahmen gegeizt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Kauf, Milliardär, Beats
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2014 20:56 Uhr von xDP02
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
"Zudem sind die Beats-Kopfhörer vor allem bei Jugendlichen gefragt."

Klar, wo sonst ist das Design wichtiger als der Klang, wobei man sich da auch streiten kann.

Selbe Sparte wie Razer und Apple Produkte
Kommentar ansehen
09.05.2014 21:16 Uhr von DelphiKing
 
+28 | -13
 
ANZEIGEN
Da kommt zusammen, was zusammen gehört… überteuerte, gehypte Produkte, wo die besessenen Fans freudig 50% Namensaufschlag zahlen, obwohl im Regal nebenan die bessere Hardware zum halben Preis liegt…
Kommentar ansehen
09.05.2014 21:57 Uhr von shadow#
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wie oft sieht man eigentlich aktuell die Kombination iPhone/beats bei irgendwem dem nicht der Hosenbund in den Kniekehlen hängt? Gar nicht?!
Kommentar ansehen
09.05.2014 23:02 Uhr von Gepunktetes_Kaugummi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wo doch gerade erst vor wenigen Wochen Dr. Dre von HTC mit hohem Verlust abgestoßen wurde, weil der Kauf ein Flop war.

Hmm ...
Kommentar ansehen
10.05.2014 00:36 Uhr von Phoenix3141
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Apple und Beats? Wow ... ich wette jedem Hipster auf der ganzen Welt geht grade einer ab.
Kommentar ansehen
10.05.2014 02:03 Uhr von Airstream
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bleib bei Sennheiser, das ist Qualität und Hörgenuss vom Feinsten!
Kommentar ansehen
10.05.2014 03:20 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Airstream

Ja ich auch.

Ich bin mit meinen sehr zufrieden.
Kommentar ansehen
10.05.2014 08:28 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
98% der Apple Kunden und 100% der Aktionäre denken sich gerade: Was zur Hölle? Der Rest denk sich: Yo!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?