09.05.14 19:36 Uhr
 72
 

Chile: Andauernde Proteste für bessere Bildung

Am gestrigen Donnerstag haben wieder zehntausende Menschen in Chiles Hauptstadt Santiago für ein besseres Bildungssystem demonstriert. Schon seit zwei Jahren fordern Studenten und andere Befürworter die Regierung auf, die geplante Bildungsreform durchzuführen.

Präsidentin Michelle Bachelet hatte eigentlich vor, kostenlose Universitäten zu etablieren, über diesen Plan fordern die Protestler nun Klarheit. In Chile ist Studieren sehr teuer, da die Bildung hauptsächlich marktwirtschaftlich organisiert ist.

Die meisten Personen können sich diese hohen Gebühren nicht leisten. Bei der Demonstration war die Atmosphäre großteils friedlich. Vereinzelt kam es zu Rangeleien, ein Polizist wurde von einem Molotowcocktail getroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Protest, Bildung, Chile
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören