09.05.14 19:36 Uhr
 74
 

Chile: Andauernde Proteste für bessere Bildung

Am gestrigen Donnerstag haben wieder zehntausende Menschen in Chiles Hauptstadt Santiago für ein besseres Bildungssystem demonstriert. Schon seit zwei Jahren fordern Studenten und andere Befürworter die Regierung auf, die geplante Bildungsreform durchzuführen.

Präsidentin Michelle Bachelet hatte eigentlich vor, kostenlose Universitäten zu etablieren, über diesen Plan fordern die Protestler nun Klarheit. In Chile ist Studieren sehr teuer, da die Bildung hauptsächlich marktwirtschaftlich organisiert ist.

Die meisten Personen können sich diese hohen Gebühren nicht leisten. Bei der Demonstration war die Atmosphäre großteils friedlich. Vereinzelt kam es zu Rangeleien, ein Polizist wurde von einem Molotowcocktail getroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Protest, Bildung, Chile
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag
USA: Ivanka Trump vermehrt Vorbild für Schönheitsoperationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?