09.05.14 19:36 Uhr
 80
 

Chile: Andauernde Proteste für bessere Bildung

Am gestrigen Donnerstag haben wieder zehntausende Menschen in Chiles Hauptstadt Santiago für ein besseres Bildungssystem demonstriert. Schon seit zwei Jahren fordern Studenten und andere Befürworter die Regierung auf, die geplante Bildungsreform durchzuführen.

Präsidentin Michelle Bachelet hatte eigentlich vor, kostenlose Universitäten zu etablieren, über diesen Plan fordern die Protestler nun Klarheit. In Chile ist Studieren sehr teuer, da die Bildung hauptsächlich marktwirtschaftlich organisiert ist.

Die meisten Personen können sich diese hohen Gebühren nicht leisten. Bei der Demonstration war die Atmosphäre großteils friedlich. Vereinzelt kam es zu Rangeleien, ein Polizist wurde von einem Molotowcocktail getroffen.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Protest, Bildung, Chile
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Angela Merkel bei niederländischen Schülern nun bekannter als Hitler
Finnland: "Game of Thrones"-Eis-Hotel noch bis April geöffnet
Hessen: Vierjährige stirbt in einem Freizeitbad in Wiesbaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur noch 18,5 Prozent - SPD rutscht in Umfrage weiter ab
Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?