09.05.14 15:05 Uhr
 1.440
 

England: Fünfjähriger wurde wegen Kleid aus kirchlich geleitetem Verein geworfen

Einem Fünfjährigen aus Rugby (England) wurde der Besuch eines Vereins für Kinder untersagt, weil er ständig Kleider trug.

Der Verein wird von Seiten der Kirche geleitet, man teilte ihm mit, sein Erscheinungsbild sei unangenehm und verwirrend für die anderen Kinder.

Seine Eltern verstehen die Aufregung nicht, ihr Sohn sei normal. Da er drei größere Schwestern hat, würde er nun mal gerne Kleider anprobieren. Der Verein verteidigte seine Entscheidung, der Junge dürfe wiederkommen, falls er seinem angegebenen Geschlecht entsprechend gekleidet sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Junge, Kirche, Verein, Kleid, Rauswurf
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2014 15:27 Uhr von Yoshi_87
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Fünfjährige sind nicht so dumm und verurteilen andere wegen ihrer Kleidung.

Ein Haufen dämlicher Hinterwälder ist das das. Aber so kennt man ja die Kirche und ihre Mitglieder.

[ nachträglich editiert von Yoshi_87 ]
Kommentar ansehen
09.05.2014 15:52 Uhr von Trallala2
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Um ehrlich zu sein, würde eines meiner Kinder einen Freund haben der sie in solchen Kleidern besucht, und es wäre nicht zufällig Karneval oder Halloween, würde ich es auch nicht reinlassen.

Sorry, wir leben zwar in einer dreien Welt, das bedeutet aber nicht, dass jeder jeden Scheiß machen sollte.
Kommentar ansehen
09.05.2014 19:47 Uhr von Kennyisalive
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
meine Fresse...

Es ist ein KLEINES KIND das gerne Kleider trägt. Die tun ja gerade so, als ob dies die schlimmste Bedrohung auf der ganzen Welt sei...

Wir sollten alle in gleicher Kleidung rumlaufen, lasst bloß keinen Individualismus zu *kopfschüttel*

Das is der gleiche Sch*iß wie mit geschlechtsspezifischen Farben. Blau für Jungen und Rosa für Mädchen. Es darf ja nicht sein, dass ein Junge die Farbe Rosa mag.
Oder auch der Rotz mit den Überraschungseiern nur für Mädchen...
Kommentar ansehen
09.05.2014 19:49 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wer hier anders ist, der hat ein Problem! Und zwar das Problem, dass er Leute am Hacken hat, die damit ein Problem haben!
Kommentar ansehen
09.05.2014 21:28 Uhr von Trallala2
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Kennyisalive

Kennst du die Geschichte von den Wolfsjungen? Solche Kinder gab es tatsächlich, also Kleinkinder die von Tieren aufgezogen wurden. In der Psychologie werden die Geschichten gerne durchgenommen, denn sie zeigen wie der Mensch tickt.

Es gibt einen alten Spruch: "was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr". Wer nicht die tiefere Bedeutung kennt, meint, dass es sich hier um das Lernen in der Schule handelt. Ist aber nicht so. Vielmehr bedeutet es, dass der Mensch kein Computer ist, bei dem es egal ist wann man ihm eine Fähigkeit spendiert, sondern der Mensch Zeitfenster hat wo er für den Rest des Lebens geprägt wird.

Vermutlich schon mal darüber aufgeregt wenn ein Verbrecher eine milde Strafe bekommen hat, weil er als Kind Mitgebrauch wurde. Das schuldet die obere Erkenntnis, dass Menschen im Kindalter geprägt werden. Wenn er als Kind einen Dachschaden bekommt, denn kann er im Erwachsenenalter oft nicht anders. Ein normaler Mensch kann zwischen Gut und Böse unterscheiden, einer mit Dachschaden nicht. Somit spiegelt sich das oft in den Urteilen wieder.

Womit wir wieder bei Hans und Hänschen, sowie den Wolfsjungen wären. Was später ein Mensch wird, ist kein automatisches Ergebnis. Zwischen einen Menschen und einem wilden Tier in Menschengestalt ist einzig die Erziehung. Erziehen wir das klumpen Fleisch nicht zu einem zivilisierten Menschen, wird er ein wildes Tier. Die Untersuchungen an den Wolfsjungen zeigen, dass man das später nicht mehr hin bekommt. Für alles gibt es ein Zeitfenster. Wird es verpasst, kann es entweder gar nicht mehr gelernt werden oder nur mit sehr viel Mühe.

Es ist also nicht egal ob der Junge Kleider trägt. Ist es für ihn normal Kleider zu tragen, wird er das auch im hohen Alter machen. Was man einem Kind noch nachsieht, wird man ihm aber als Erwachsenem nicht mehr nachsehen. Er wird dementsprechend behandelt. Ok, wir leben in einer Zeit in der Individualismus alles gilt. Wer sich aber klein wenig mit der Geschichte auseinandersetzt, der weis, dass nichts ewig dauert. Individualismus ist somit nur der Zeitgeist. Wir haben uns angewöhnt jemandem der etwas verrücktes macht recht zu geben, dagegen Kritiker als Kleingeister zu kritisieren.

Mal sehen was draus wird. Spätestens wenn der Kleine in den Kindergarten oder Schule kommt und dann von seiner Umgebung als etwas Verrückt abgestempelt wird, und dann evtl. gemieden wird, kann sowas dazu führen, dass er ein Einzelgänger wird. Und spätestens da werden seine Kleider Folgen haben.
Kommentar ansehen
09.05.2014 21:45 Uhr von Kennyisalive
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Trallalla2

Also sind erwachsene Männer die Kleider tragen, für dich sowas wie Monster?

Lieber verbringe ich meine Zeit mit solchen Menschen, als mit angeblich "normalen" Menschen.

"Mal sehen was draus wird. Spätestens wenn der Kleine in den Kindergarten oder Schule kommt und dann von seiner Umgebung als etwas Verrückt abgestempelt wird, und dann evtl. gemieden wird, kann sowas dazu führen, dass er ein Einzelgänger wird. Und spätestens da werden seine Kleider Folgen haben."

Und da haben wir das Problem. Gemobbt wird er nämlich nur von solch engstirnigen Menschen wie du es einer bist.
Würden die Menschen sich mit mehr Toleranz begegnen und nicht gleich alles meiden was nicht in ihr Weltbild passt, wäre diese Welt ein besserer Ort.
Kinder mobben nur, weil sie es von den Erwachsenen so "gelernt" haben.

[ nachträglich editiert von Kennyisalive ]
Kommentar ansehen
10.05.2014 00:10 Uhr von Didi1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht aber schon etwas seltsam aus, der Kleine in dem Glitzerzeugs. Aber vielleicht wird es ja noch etwas mit der Persönlichkeitsfindung.....
Kommentar ansehen
10.05.2014 00:33 Uhr von Trallala2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Kennyisalive

"Also sind erwachsene Männer die Kleider tragen, für dich sowas wie Monster?"

Kennyisalive, was du machst sind Manipulationstechniken für Dumme, bzw. Anfänger. Also wenn du mich manipulieren willst, dann müsst du schon früher aufstehen. Falls es den anderen nicht auffällt, nun, jeder darf so dumm bleiben wie er will.

Also Kennyisalive, in Zukunft keine Suggestivfragen.

Du kennst mich nicht. Ich hatte schon Schwule, Ausländer und Menschen verschiedener Ethnien zu Freunden als es noch gar nicht Chic war. Also komm mir nicht dumm.

Habe ich was dagegen, dass Männer Kleider tragen (nicht zu verwechseln mit etwas gegen Männer haben die Kleider tragen)? Ja. Willst du wissen warum? Könnte ich dir sagen, mache ich aber nicht. Warum? Weil ich es nicht brauche. Wir leben in einer freien Gesellschaft und unsere Verfassung garantiert mir das Recht eine eigene Meinung zu haben. Ich muss meine Meinung nicht rechtfertigen. Das ist ja das Schöne an unserem Staat.

Wenn du mir dieses Recht nicht zubilligst, dann hast du keine demokratische Gesinnung. Dann spielt es keine Rolle ob du dich für Weltoffen und tolerant hallst, weil du nichts gegen Männer in Frauenkleidern hast. Dann tendierst du von der Gesinnung Richtung einer Diktatur, die deiner Gesinnung entspricht. Dann bist du ein Heuchler der letztendlich sagt: jeder darf eine eigene Meinung haben, solange sie mit meiner übereinstimmt.

Toleranz. Was ist Toleranz? Toleranz bedeutet, dass ich dem anderen das Recht zubillige anders zu sein. Ich toleriere das. Ich muss es aber nicht gut heißen. Mir muss das nicht gefallen. Aber das ist ja egal. Solange ich es tolerier und den anderen deswegen nicht anders behandle, ist alles in Butter.

Das Problem liegt in deinem Kopf! Du hältst dich für tolerant, bist es aber nicht. Du schwimmst mit dem Strom. Zurzeit ist es modern nichts gegen Schwule, Transen usw. zu haben, also hast du auch nichts dagegen. Du hast keine eigene Meinung dazu. Woher ich das weiß? Das sehe ich an deiner Antwort. Du folgst lediglich dem Mainstream. In einer anderen Zeit in der man Schwule mit Knüppeln auf der Straße jagen würde, wer weiß was du da denken und machen würdest.

Du hast keine Ahnung, und davon sehr viel.
Kommentar ansehen
10.05.2014 09:59 Uhr von sputnik66
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Trallala2

Mit solch einer Einstellung gehörst Du ins Mittelalter aber nicht in unsere heutigen zeit. Wenn deine Kinder falls Du welche hast mit dieser Einstellung erzogen werden, können sie einem nur Leid tun.
Kommentar ansehen
11.05.2014 06:31 Uhr von wombie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt meines Erachtens drauf an ob das Kind das einfach wollte oder es von den Eltern ermuntert wurde.

Wollte das Kind es, sehe ich nicht das Problem. Frauen duerfen schliesslich auch erst seit relativ kurzer Zeit in der oeffentlichkeit Hosen tragen koennen. Warum also duerfen Maenner immer noch keine Roecke oder Kleider tragen? Ganz einfach, weil unsere ach so tolle Gesellschaft immer noch bestenfalls im Mittelalter steht. Frauen haben sich das Recht erstritten tragen zu koennen was ihnen passt. Die meisten Maenner sind dafuer einfach zu bloed, ausnahmen bestaetigen da die Regel.

Ich wuerde dann in dem Kindergarten gleich mal Rockpflicht fuer Maedchen verlangen und diverses mehr.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?