09.05.14 14:27 Uhr
 278
 

Wales: Zwei Lehrer nach mutmaßlichem Sextape suspendiert

Eine Schule in Swansea (Wales) suspendierte ihren Schulleiter und eine weitere Lehrkraft, nachdem ein angebliches Sextape publik wurde.

Das Video soll angeblich in der Schule gedreht worden sein, außer stöhnenden Personen hinter einer verschlossenen Tür ist allerdings nichts zu sehen.

Nachdem der Clip bei YouTube und auf Facebook die Runde machte, gab es viele Beschwerden seitens der Eltern der Schüler. Offizielle der "Ysgol Bryn Tawe"-Schule wollten bislang keinen Kommentar zum Inhalt des Videos abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lehrer, Wales, Suspendierung, Sextape
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?