09.05.14 11:42 Uhr
 333
 

Frist für diesjährige Steuererklärung verlängert sich

Ihre Steuererklärung müssen Steuerzahler normalerweise immer zum 31. Mai abgeben. Dieses Jahr verlängert sich die Frist für die Abgabe der Einkommensteuererklärung 2013 jedoch auf den 2. Juni 2014, da der 31. Mai ein Samstag ist.

Wesentliche Änderungen im Vergleich zum Vorjahr müssen Steuerpflichtige nicht beachten. Lediglich bei der Anerkennung außergewöhnlicher Belastungen rechnen die Finanzämter nun keine Scheidungskosten mehr an. Experten raten, die Kosten dennoch anzugeben.

Seit diesem Jahr bekommen Verbraucher Hilfe beim Ausfüllen mit der vorausgefüllten Steuererklärung. Wer diese nutzt, sollte jedoch unbedingt die Daten auf ihre Richtigkeit kontrollieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bettina05
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frist, Finanzamt, Steuererklärung
Quelle: www.finanzen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2014 11:45 Uhr von GixGax
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Verlängert sich vom 31. Mai auf den 2. Juni? Wahnsinn und auf jeden Fall eine News wert!
Kommentar ansehen
09.05.2014 11:48 Uhr von CallMeEvil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von allen Informationen in der News wird wirklich die Unwichtigste für den Titel genommen? Echt jetzt?
Kommentar ansehen
09.05.2014 13:53 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich nur ein "Brotjob" für den Autor.

Die News für den 3. Juni hat man ja schon sicher: "Die Frist verkürzt sich" ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?