09.05.14 10:03 Uhr
 3.589
 

Osnabrück: Vater einer 16-Jährigen verprügelte Exhibitionisten - Bewährungsstrafe

Im April vergangenen Jahres hatte sich ein Exhibitionist in Osnabrück vor zwei 16-jährigen Mädchen entblößt. Als der Vater einer der Mädchen davon erfuhr, griff er zur Selbstjustiz und traktierte den mutmaßlichen Entblößer mit der Faust und mit Pfefferspray.

Der angebliche Sextäter erlitt davon ein Monokelhämatom und eine Augapfelprellung, er war zudem zur Tatzeit stark betrunken. Er hatte zuvor schon Passanten angepöbelt und seinen elfjährigen Sohn, mit dem er unterwegs war, immer wieder geschlagen.

Der Vater der 16-Jährigen musste sich am gestrigen Donnerstag nun vor dem Amtsgericht Osnabrück wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Er machte Notwehr geltend, doch das sah das Gericht anders und verurteilte ihn zu einer Bewährungsstrafe von sieben Monaten sowie 1.500 Euro Geldstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Vater, Körperverletzung, Osnabrück, Exhibitionist
Quelle: www.noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2014 10:09 Uhr von Berundo
 
+50 | -14
 
ANZEIGEN
Jeder gute Vater hätte dasselbe getan.
Kommentar ansehen
09.05.2014 10:26 Uhr von _griller_
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Das beginnt man anders zu sehen, wenn man mit der deutschen Gerichtsbarkeit mal zu tun hatte.

Im angegebenen Fall, würde ich das auch vor Ort regeln.
Kommentar ansehen
09.05.2014 10:34 Uhr von CrazyWolf1981
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Natürlich muss normal Selbstjustiz verboten sein. Aber: dazu müsste die Justiz eben auch die Bürger schützen. Und das tut sie nicht. Wenn Selbstjustiz dann der einzige Weg ist, sich, seine Familie und sein Hab und Gut zu schützen, finde ich es ok. Man sieht ja bei diversen Gewalttätern, wie U-Bahn Schläger und Co was dabei rumkommt. Lächerliche bis gar keine Strafen für Täter.
Kommentar ansehen
09.05.2014 11:12 Uhr von max.mustermann2014
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wieviel Zeit ist denn vergangen zwischen Entblößen und ein paar aufs Maul zu kriegen?
,,Als der Vater einer der Mädchen davon erfuhr´´....
Sofort nach der Tat, dann wäre es ja vielleicht noch zu rechtfertigen.
Ne Stunde später?, da kann von Nothilfe ja wohl keine Rede sein, oder?
Kommentar ansehen
09.05.2014 11:18 Uhr von Berundo
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@eashtern
Lern du erstmal Deutsch.
Kommentar ansehen
09.05.2014 11:23 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"... er war zudem zur Tatzeit stark betrunken."
Es ist echt eine Schande daß dieser Umstand immer wieder zu Gunsten ausgelegt wird. Da man sich ja freiwillig in diesen Zustand begibt sollte es keinen Einfluß auf eine Tat haben.
Oder sollte man sich besser nach irgendeiner Tat (außer vielleicht im Straßenverkehr) schnell einen ansaufen weil man dann besser davon kommt?
Kommentar ansehen
09.05.2014 12:12 Uhr von El_Caron
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Fairer Deal, würde ich sagen. Natürlich kann man das nicht unsanktioniert lassen, sonst bricht das Chaos aus, aber muss auch die Strafe nicht übertreiben. Ich hätte befürchtet, dafür einzufahren.
Kommentar ansehen
09.05.2014 12:35 Uhr von Ich_denke_erst
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und welche Strafe bekommt der Exhibionist?
Entblößen ist auch strafbar!
Kommentar ansehen
09.05.2014 12:39 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich hätte ihn mit meinem riesigen Penis verprügelt"
oO
Kommentar ansehen
09.05.2014 12:41 Uhr von Thomas-27
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube, in jeder größeren Stadt gibt es auch einen Spinner, der es liebt, nackt durch die Straßen zu laufen.

Wie war jetzt noch gleich die Begründung, diese Menschen verprügeln zu dürfen?

Die meisten Menschen schütteln einfach nur den Kopf und gehen weiter. Die Anderen schreiben auf ShortNews Kommentare.
Kommentar ansehen
09.05.2014 13:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Allein schon dass man den Typen als Exhibitionisten darstellt ist ja schon blanker Hohn.

Der war betrunken und hat den Kids erst den Stinkefinger gezeigt und als die Gören darauf eingingen hat er mal kurz das Geschlechtsteil gezeigt. Exhibitionismus stellt sich da wohl anders dar.

Dass der alamierte Vater daraufhin gleich zuschlagen muss und dann noch von "Notwehr" spricht... albern

Die Strafe ist völlig ok soll lieber froh sein dass er nur ne Bewährung bekommen hat. Übrigens gehen die 1500 € nicht an den "Exhibitionisten"

Und der "Exhibitionist" hat ja auch ne Geldstrafe von 2400e bekommen also alles im Lot
Kommentar ansehen
10.05.2014 14:12 Uhr von Schafrichter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde ja mal viel mehr interessieren, was der Exhibitionist denn als Strafe für die Prügel an seinem eigenen Kind als Strafe bekam?
Verbrecher prügeln wird bestraft, aber Kinder prügeln ist wohl erlaubt oder was???

Mir fällt auch immer häufiger in solchen Berichten auf, das Alkohol für Taten zur Milderung vorgeschoben wird. Erbärmlich ist das und absolut kein mildernder Grund!

[ nachträglich editiert von Schafrichter ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?