08.05.14 19:20 Uhr
 770
 

Der Google Jetpack - Google stellt Projekt vorerst ein

Eigentlich sollte der Google Jetpack eines der nächsten Big Things von Google werden, doch leider soll der kalifornische Technologie-Riese das Projekt "Raketen-Rucksack" vorerst eingestellt haben.

Die größten Probleme, die der Raketen-Rucksack mit sich brachte war nicht die Sicherheit, sondern die extrem niedrige Treibstoffeffizienz, wie auch die enorme Lautstärke.

Bei der Zündung eines Raketenantriebs werden enorme Schallwellen erzeugt. In Kombination mit dem Treibstoff-Problem war anscheinend zu viel für Google. Der Tech-Gigant könnte uns aber auch überraschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Projekt, Google+, Jetpack
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?