08.05.14 17:55 Uhr
 652
 

Sachsen: Sex-Affäre in der JVA Chemnitz - Männliche Bedienstete wollen bleiben

Im Frauengefängnis Chemnitz (Sachsen) war kürzlich eine weibliche Gefangene schwanger geworden. Dies war das Ergebnis einer Affäre mit einem Wärter.

Jürgen Martens (FDP), der Justizminister von Sachsen, wollte aus diesem Grund dafür sorgen, dass die Zahl der männlichen Bediensteten auf ein Minimum zurückgefahren wird. Allerdings geht jetzt das Personal und auch die Insassen dagegen auf die Barrikaden.

Das Verwaltungsgericht Chemnitz hatte bereits vor rund zwei Monaten entschieden, dass es eine Diskriminierung ist, wenn "alle männlichen Bediensteten der JVA" wegen ihres Geschlechts unter Generalverdacht gestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sex, Affäre, Chemnitz, JVA
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 17:59 Uhr von blade31
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"auch die Assassinen dagegen auf die Barrikaden"

Assassins Creed?

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 21:15 Uhr von Slingshot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was zur Hölle haben "Assassinen" in der News zu suchen!?!
Kommentar ansehen
09.05.2014 07:57 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte wohl "Insassinnen" heissen...

Autokorrektur?

Die Menschheit verblödet...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?