08.05.14 17:44 Uhr
 150
 

Traunreut: Hundehasser legt offenbar Köder mit Rattengift aus

Viele Hundefreunde in Traunreut in Oberbayern machen sich Sorgen um ihre vierbeinigen Freunde, denn offenbar treibt ein mutmaßlicher Hundehasser in der Stadt sein Unwesen.

Erstes Opfer war ein Malteser, welcher einen Köder in einer Grünanlage gefressen hatte. Das Tier verendete später in einer Tierklinik in Stephanskirchen, dort wurde Rattengift nachgewiesen.

Weiterhin biss ein Rüde in eine an einer Schnur befestigte Streichwurst, doch das Tier konnte gerettet werden. Das Auslegen von Giftködern stellt nach Ansicht des örtlichen Polizeichefs Johann Bohnert einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Rattengift, Köder
Quelle: www.heimatzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2014 09:07 Uhr von doenaerbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Täter finden und die Köder an ihn verfüttern und verenden lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?