08.05.14 17:00 Uhr
 168
 

Steuerschätzer stellen Staat Rekordeinnahmen von 640 Milliarden Euro in Aussicht

Der Arbeitskreis Steuerschätzungen vom Finanzministeriums geht für das Jahr 2014 von Rekordeinnahmen für den Staat aus.

640 Milliarden Euro wurden von den Experten in Aussicht gestellt, im Jahr 2013 waren es 636 Milliarden.

Die gute Konjunktur ist der Grund für die Mehreinnahmen, denn die Firmen machen viele Gewinne und die Arbeitnehmer haben genügend Geld für Ausgaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Staat, Aussicht, Finanzministerium, Steuerschätzung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 17:09 Uhr von wumba
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann können unsere Politgrößen ja wieder an alle Welt verteilen, nur unseren Menschen hier wird es nichts bringen.
Kommentar ansehen
08.05.2014 17:47 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel zu wenig... unsere Politiker würden nicht mit dem dreifachen auskommen!

Eben im Radio schon gehört:" Die Kommunen werden alle mehr Geld bekomme, aber es ist auch schon alles verplant"

Nix da in den Sparstrumpf oder mal Schulden tilgen...
Kommentar ansehen
08.05.2014 19:16 Uhr von Darkness2013
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die gute Konjunktur ist der Grund für die Mehreinnahmen, denn die Firmen machen viele Gewinne und die Arbeitnehmer haben genügend Geld für Ausgaben.

Wie kann man bitte jeden ehrlichen Arbeiter bitte so verhöhnen, von wegen Arbeitnehmer haben soviel geld für ausgaben, die spinnen doch viele können sich kaum was leisten und schuften teilweise 12 stunden am Tag nur um am Monatsende kaum was im Kühlschrank zu haben und das mit aufstockung vom Amt.
Kommentar ansehen
08.05.2014 20:12 Uhr von bandito1999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Immernoch dazu paralell Hartz Vier und Zeitarbeit...

Klasse System...
Kommentar ansehen
08.05.2014 21:06 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beruhigungspille für den dummen Steuerzahler.
Da können wir ja wieder einem anderen Land, im Auftrag der EU, finanziell unter die Arme greifen!
Kommentar ansehen
09.05.2014 10:30 Uhr von GottesBote
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was bekommen wir davon? Nur ein demütigendes Grinsen von Schäuble bei der Frage ob es denn für den Bürger Steuerentlastungen gibt.

Es lebe die Demokratie.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?