08.05.14 14:28 Uhr
 788
 

ProSiebenSat.1-Gruppe kommt mit kostenpflichtiger TV-App

Die App namens "Seven TV" der soll ab Juni für 2,99 Euro im Monat das Programm der ProSiebenSat.1-Sendergruppe auf das Smartphone oder Tablet bringen.

Neben dem Liveempfang der verschiedenen Sender erhält der Nutzer Zugriff auf das Archiv, wo er sich Sendungen der letzten sieben Tage ansehen kann.

Die Arbeitsgemeinschaft für Fernsehforschung (AGF) hat eine Studie erstellt, dass jüngere Menschen zunehmend über Handy oder Tablet fernsehen. Das will die Sendergruppe nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Entwicklung, App, Empfang, ProSiebenSat.1
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 14:43 Uhr von nchcom
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dann müssten die Provider aber auch mal nachziehen und eine "RICHTIGE FLAT" ohne jegliche Beschränkung anbieten, sonst wird das nix.
Kommentar ansehen
08.05.2014 15:35 Uhr von der_robert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also solange es Magine TV (soll angeblich auch irgendwann Kostenplflichtig werden) und SF (schoener-fernsehen) gibt sehe ich in solch einer App keine Zukunft ...
Kommentar ansehen
08.05.2014 21:37 Uhr von opa2012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das brauch kein Mensch.
Kommentar ansehen
09.05.2014 09:13 Uhr von Ponti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wollen die jetzt für Werbung auch noch Geld haben. Ich denke die Privaten sind Free-TV.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?