08.05.14 13:56 Uhr
 1.536
 

Forscher arbeiten am Smartphone der Zukunft - Es hat drei Displays (Update)

Schon einmal wurde über das "Paperfold" berichtet. Dabei handelt es sich um ein revolutionäres Smartphone (ShortNews berichtete). Dazu gibt es jetzt weitere Details.

So soll das Gerät aus gleich drei Displays bestehen, die sich beliebig anordnen lassen. So soll man das Smartphone auch in ein Mini-Notebook oder ein Tablet umwandeln können.

Problematisch sind momentan aber noch die verwendeten Displays. Diese E-Ink-Displays sind momentan nur in schwarz-weiß erhältlich, außerdem ist ihre Reaktionszeit noch sehr langsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Forscher, Zukunft, Smartphone, Display
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 14:03 Uhr von bigpapa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also ein 2. Display mit E-Ink-Technik an meinen Smartphone wäre geil.

Dann kann ich im Sommer ohne Verrenkungen sogar sehen wenn ich anrufe. Mein Display ist in der Sonne nämlich total blind.

Ach ja. Ich hab ein E-Book-Reader mit E-Ink-Technik. Damit lese ich bei knallender Sonne. Was die Leute immer wundert das ich was sehen. ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
08.05.2014 14:53 Uhr von Schreibser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Bigpapa: Das gibt es schon. YotaPhone nennt sich das Gerät
Kommentar ansehen
08.05.2014 18:57 Uhr von clixxx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So soll So soll So soll... Was?!
Kommentar ansehen
08.05.2014 21:43 Uhr von IRONnick
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Smartfones der Zukunft werden direkt mit dem Gehirn verbunden.
Da braucht man noch nicht mal Augen....
Oh, mist, das ist ja die MATRIX :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?