08.05.14 13:40 Uhr
 544
 

Saudi-Arabien: Strafe für Blogger verschärft - 1.000 Peitschenhiebe und zehn Jahre Haft

Ein Gericht in Saudi-Arabien hatte den kritischen Blogger Raif Badawi letztes Jahr zu sieben Jahren Gefängnis und 600 Peitschenhieben verurteilt (ShortNews berichtete).

Die Richter haben dieses sowieso schon harte Urteil noch einmal verschärft und nun muss Badawi für insgesamt zehn Jahre ins Gefängnis und bekommt 1.000 Peitschenhiebe.

Zudem soll der Familienvater 200.000 Euro Strafe wegen seiner angeblichen Beleidigung von islamischen Gelehrten zahlen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Saudi-Arabien, Blogger, Peitschenhiebe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 13:53 Uhr von Schmollschwund
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
So sind dann auch Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien wieder moralisch korrekt: "Einen Blogger würde man ja nicht mit einem Panzer überfahren."
Kommentar ansehen
08.05.2014 14:08 Uhr von Sirigis
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, und hier begrüssen Politiker den wachsenden Einfluss des modernen saudischen Wahabitismus, toll, echt toll. Weiter so!!! Bitte noch mehr von Saudi-Arabien finanzierte Islamzentren, uns könnten sonst die Djihadisten und Salafisten noch ausgehen, nicht vorstellbar, eine echte Katastrophe für Europa.

p.s. der junge Mann tut mir extrem leid, eine gegenteilige Meinung in einem ultrakonservativen Land wie Saudi-Arabien zu vertreten, ist schlichtweg Selbstmord.
Kommentar ansehen
08.05.2014 14:12 Uhr von kingoftf
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Mittelalterliche Turbanschlümpfe
Kommentar ansehen
08.05.2014 14:18 Uhr von architeutes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe den Ärschen geht das Öl mal aus ,dann versinken sie im Wüstensand.
Kommentar ansehen
08.05.2014 15:50 Uhr von Gizmo1982
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes: Na hoffentlich nicht sonst kommen von dort auch bald "Flüchtlinge" zu uns. ;)
Kommentar ansehen
08.05.2014 17:49 Uhr von Sirigis
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht hier übrigens nicht um Peitschenhiebe sondern richtigerweise um Stockhiebe. Die Verurteilten werden in "kleinen" Dosen geschlagen, und zwar immer nur so viel, dass sie nicht vor Verbüßung der Gesamtstrafe sterben. Das heißt im Klartext, den jungen Mann erwarten Höllenqualen die über Jahre hinweg andauern werden.Die Strafe (die körperliche Pein/Folterung) die diesen jungen Menschen erwartet, ist unvorstellbar grausam. Ich fühle mich jetzt gar nicht gut, einfach weil ich nicht helfen kann.
Kommentar ansehen
08.05.2014 18:48 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos: wie oft wurdest Du in den letzten Jahrzehnten nochmals von Pfaffen an den Pranger gestellt und ausgepeitscht? Fotos bitte. Ich bin Agnostikerin, und ich habe auch den Besuch einer ultrakonservativen Klosterschule in jeder Hinsicht (ich war immer schon Agnostikerin und bin es immer noch) problem- und schmerzfrei überlebt. Wäre ich im Iran zur Schule gegangen, könnte ich mit meiner Einstellung solche Äußerungen wohl kaum mehr posten.
Kommentar ansehen
21.09.2014 14:18 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die sich selbst ihres Glaubens so unsicher, dass sie ihn durch jede Nichtigkeit gefährdet sehen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?