08.05.14 12:46 Uhr
 493
 

"Super Mario"-Figürchen mit NFC-Technik sollen Umsatz bei Nintendo fördern

Trotz schlechter Verkaufszahlen der Wii U soll das Geschäft bei Nintendo mit Smartphones weiter nur ein Nebenschauplatz bleiben.

Für Umsatz sollen dagegen kleine "Super Mario"-Figuren sorgen, die sich über Nahfeldkommunikation (NFC) in Konsolenspiele einbinden lassen. Andere Hersteller lieferten diesbezüglich bereits ein Vorbild.

Mehr Umsatz erhofft man sich ab nächstem Jahr durch die Schwellenländer, besonders auch durch den chinesischen Markt, wo Konsolen gerade erst wieder verkauft werden dürfen. Für diese Märkte arbeitet man an einer Billigkonsole.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Umsatz, Nintendo, Figur, Super Mario, NFC
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfinder verrät: Super Mario ist jünger als gedacht
"Super Mario Run": Exklusives iOS-Spiel angekündigt