08.05.14 11:45 Uhr
 247
 

Keine Schwulen- und Lesbenbeziehungen im Nintendo-Spiel "Tomodachi Life" erlaubt

Nintendo, will keine Schwulen und Lesben haben in seinem Spiel "Tomodachi Life". In dem Spiel kann man eine Online-Figur kreieren, eine sogenannte Mii. Das Spiel besteht zum größten Teil daraus, Beziehungen mit anderen Miis einzugehen.

Mit der erstellten Figur kann man skurrile Abenteuer erleben und auch mit einem anderen Mii zusammen ziehen oder heiraten. Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind von den Spielemachern aber nicht gewollt und auch nicht erlaubt. Etliche Nintendo-Fans protestieren nun deswegen.

Der Konzern hat eine Stellungnahme zu der Kritik abgegeben. Man möchte mit dem Spiel keine kritische Aussagen zur Gesellschaft machen. Es wäre daher Fehl am Platz, wenn man politisch motiviert auf das Spiel einwirken würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Homosexualität, Nintendo
Quelle: www.next-gamer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 12:36 Uhr von Run
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache was zum Aufregen haben...
Kommentar ansehen
08.05.2014 13:06 Uhr von CallMeEvil
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Konzern hat eine Stellungnahme zu der Kritik abgegeben. Man möchte mit dem Spiel keine kritische Aussagen zur Gesellschaft machen. Es wäre daher Fehl am Platz, wenn man politisch motiviert auf das Spiel einwirken würde. "

- Ist es das nicht so oder so?

Egal ob im echten Leben, oder online. Jeder, wie es ihm gefällt.

Nebenbei: Ich kann die "Aufregung" schon ein wenig verstehen. In einer Zeit, in denen es so vielen Menschen wichtig ist, seinen Partnerstatus öffentlich zu zeigen, z.B. in Facebook, warum nicht auch dort? Und es ist nun Mal so, dass Nicht jedes Männlein ein Weiblein liebt und umgekehrt.

[ nachträglich editiert von CallMeEvil ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?