08.05.14 09:42 Uhr
 1.319
 

NATO-Oberkommandeur bedauert, dass Russland nicht in die Ukraine einmarschiert

Die NATO will im Zuge der Ukraine-Krise dauerhaft Soldaten in Ost-Europa stationieren. Der Oberkommandeur der NATO, Philip Breedlove, äußerte: "Über diese Idee muss man nachdenken, und wir werden sie zur Diskussion bei unseren Mitgliedern stellen."

Nach der Ost-Erweiterung der NATO hatte das Militärbündnis davon abgesehen, Truppen in den früheren Staaten des Warschauer Paktes zu stationieren.

Breedlove äußerte am vergangen Montag auch, dass er es für unwahrscheinlich hält, dass Russland noch in der Ost-Ukraine einmarschiert. Dies sei ärgerlich für die NATO, weil nun der Alltag in den Beziehungen zu Russland zurückkehren würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, NATO
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 09:58 Uhr von brycer
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der noch zurechnungsfähig?
Russland soll in die Ost-Ukraine einmarschieren damit er einen Grund bekommt Krieg zu spielen?
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:11 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht es ausführlicher und im anderen Blickwinkel unter (mehr hier...)
DWN lässte es so aussehen als wollte die NATO einen Krieg ,und wollen sie ??
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:12 Uhr von eviltuxX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nich istn knallharter us soldat der junge

http://de.wikipedia.org/...

wobei ich nicht glaube das er gesagt hat es ist schade das russland da nicht einläuft-


ajo hier

http://www.cbc.ca/...

der wortlaut ist dann doch ein bischen anders

[ nachträglich editiert von eviltuxX ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:35 Uhr von magnificus
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Die NATO will im Zuge der Ukraine-Krise dauerhaft Soldaten in Ost-Europa stationieren. "

Ich denke hier werden Ursache und Wirkung vertauscht.

Der Oberkommandierende sagte sicher nicht "bedauern"
Aber seinen Gedankengängen kann man folgen und entsprechend verarbeiten, wenn man denn will oder kann.
Was im Hintergrund läuft oder gelaufen ist!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:38 Uhr von HeltEnig
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Schmeißt Breedlove raus! Sofort!

Fuck you and your fucking war.
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:44 Uhr von Jorka
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Und so einer heisst "Breed-"Love?!" "Breed-Hate" ist wohl eher der richtige Name.

Nach diesen Worten gehört der Mann sofort entlassen.. und am besten nach Den Haag überstellt, ja ich weiss wird leider keiner machen... zumindest nicht das mit Den Haag.
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:48 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Vermutlich weiß hier jeder, dass ich nicht mit Kritik zurückhalte, wenn es um die NATO geht, aber diese News ist wirklich fragwürdig. Sollte der Mann wirklich so offensichtlich behaupten, dass er einen Konflikt zwischen der NATO und Russland wünscht? Wenn man bedenkt, dass die NATO maßgeblich durch die USA kontrolliert werden und die USA sehr gerne den geostrategischen Gürtel um Russland enger schnallen würde, würde es einen nicht sonderlich verwundern. Trotzdem klingt es doch etwas "over the Top", dass der Mann die Eier hat, zuzugeben, welche Agenda er in Wirklichkeit folgt.

Fakt ist, trotz alledem: Die Menschen sind aufgewacht und die elitären Kreise können sich noch so sehr anstrengen, einen Krieg vom Zaun zu brechen - so war es immer, sobald das globale Finanzsystem kurz vor einem Zusammenbruch stand - jedesmal wurd ein Weltkrieg angezettelt, um von der Misere abzulenken und vor allem darum um einen "Reset" des parasitären Zinseszins-Systems hervorzurufen.

DIESES MAL wird es mit uns keinen Krieg mehr geben!! Und auch keine "Neue Weltordnung"!
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:00 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jorka

Breed = brüten, die Brut (unter anderem)

Eigentlich könnte er keinen besseren Namen tragen, wie ich finde, denn diese kranke Satanisten-Elite sind nichts mehr als das - eine Brut des Bösen ;-)
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:44 Uhr von STN
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir
Denkst du dir die News aus?

Wo steht in der News etwas von "NATO-Oberkommandeur bedauert, dass Russland nicht in die Ukraine einmarschiert"?
Also ich kann das da nicht finden....
Kommentar ansehen
08.05.2014 12:38 Uhr von Bobbelix60
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Warschauer Pakt wurde aufgelöst. Warum nicht auch die NATO?
Kommentar ansehen
08.05.2014 13:43 Uhr von bstraten
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Erst im Rahmen einer modernen Gladio Operation einen False Flag inszenieren, dann die europäischen Völker in einen Krieg gegen Rußland hetzen.

Die NATO im 21. Jahrhundert.

Cui Bono bei diesem Spiel? USSA!
Kommentar ansehen
08.05.2014 16:53 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Breedlove hat damit nur gemeint, dass viele (Politiker/Öffentlichkeit) das Thema nun "sterben" lassen bzw. das ganze nicht mehr so wichtig genommen wird .. zurück zur Tagesordnung also. Das Ganze also aus dem Fokus rückt. Das kennt man ja (Gammelfleisch/Rinderwahn/Bakterien in Tiefkühlgemüse). Weitere "Spannungen" hätten wohl zu mehr Dialog geführt. Klingt wiedersprüchlich, ist aber wohl so.

Er meint wohl nicht das er sich einen Krieg wünscht.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 23:21 Uhr von ElChefo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder mal die übliche Verbastelei dieser Quelle. Kontextfrei und missdeutend.

"Ärgerlich" ist nicht die ausgebliebene Invasion, sondern der schnelle Übergang der westlichen Regierungen zum "normalen" Tagesgeschäft, statt mal darüber nachzudenken, wie es soweit kommen konnte. Etwa, wieso Putin Fakten schaffen konnte bevor irgendwer auch nur über Reaktionen hat nachdenken können.
Natürlich steht die NATO in einer geschwächten Position, da so ziemlich alle Mitgliedsländer Budgets bzw. Personal und Waffensysteme reduziert haben (weil man ja das Bündnis hat). Russland im Gegenzug hat es mehr oder minder unbeobachtet geschafft, seine schrottreife Armee bzw. deren ruinöses Skelett - mit Hilfe des Westens - auf halbwegs stabile Beine zu stellen.

Der Anlass, der sich aus dem Lehrbeispiel Ukraine- und Krim-Krise ergab hätte mal langsam aber sicher ein Umdenken auslösen können. Aber nein, die Geschichte war so schnell vorbei, das man es vorgezogen hat, der russischen Propaganda in der heimischen Medienlandschaft Platz zu machen um sich in aller Ruhe weiter an der eigenen Demontage zu schaffen zu machen.

...und das nächste Ziel, Litauen, ist auch schon ausgemacht. Und wir? Schauen weg, weil Krieg total doof ist. Auch, sich gegen Krieg zu wehren, wenn andere anfangen. Weil Krieg ist doof.


bstraten

" Erst im Rahmen einer modernen Gladio Operation einen False Flag inszenieren, dann die europäischen Völker in einen Krieg gegen Rußland hetzen."

...so, wie Putin es bezüglich der Krim schon gestanden hat? Ups? Eigentor?

"Cui Bono bei diesem Spiel? USSA!"

Ist ja witzig. Wer hat noch gleich Gebietsgewinne zu verzeichnen? Wer kriegt demnächst durch bewaffnete Banden die wirtschaftsstärkeren Filetstückchen der Ukraine geschenkt? Denk nochmal drüber nach.


Bobbelix

"Der Warschauer Pakt wurde aufgelöst. Warum nicht auch die NATO?"

Damit du heute diese Frage stellen kannst.
Lies dich mal ein wenig ins Thema ein, dann kommst du von selbst auf die Antwort.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
09.05.2014 07:13 Uhr von borussenflut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hirnlose Weichflöte weiß gar nicht was sie sagt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?