08.05.14 09:42 Uhr
 170
 

"New York Times"/Ukraine: Aufständische in Donezk nicht von Russland gesteuert

Die US-Zeitung "New York Times" hat die Berichte der ukrainischen Übergangsregierung und der EU über eine Beteiligung Russlands bei den Aufständen in der ost-ukrainischen Stadt Donezk widerlegt. Die Aufständischen in Donezk würden auf sich gestellt sein, so die Zeitung.

Die Aufständischen in Donezk würden ausschließlich durch die Bevölkerung unterstützt. Die Aktivisten wollen sich und ihre Heimat davor schützen, von der neuen Regierung in der Ukraine übernommen zu werden.

Bei den Aktivisten handelt es sich also nicht um russische Agenten sondern um Ukrainer. Die 12. Kompanie der Volksmiliz der Volksrepublik Donezk hat sich seit Anfang April die Kontrolle über einige Regierungsgebäude gesichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, New York, Ukraine, New York Times, Aufständische, Donezk
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 10:01 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@egneGO
Im Grunde müsste dich die News aufmuntern ,es sei denn dir schmeckt es nicht das sich die Lage entspannt.
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:51 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx
dann kläre mich auf .
Kommentar ansehen
08.05.2014 15:31 Uhr von thugballer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
archi,

Es wird seitens der westlichen Medien wochenlang behauptet, dass das ja garnicht der Wille der Bevölkerung im Süden und Osten sei, sondern alles der Russe.

Diese von dir bewusst heruntergespielte Unterscheidung ist jedoch DIE entscheidende, wenn es darum geht, das weitere Vorgehen in der aktuellen Situation zu bestimmen.

Wie Marina Weisband im ard letztens sagte,
"Mein Gott, dann sollen diese zwei Kreise (Lugansk und Donezk) halt zu Russland gehen, wenn die Bevölkerung es möchte. Ist immerhin besser als ein Bürgerkrieg"

oder wäre die etwa ein Bürgerkrieg lieber?

Davon muss ich leider ausgehen, da du das Niederschlagen von Protesten mithilfe schwerer Militärtechnik vehement verteidigst.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?