08.05.14 09:39 Uhr
 12.554
 

Einkommens-Irrsinn in den USA: Dieser Mann verdient jeden Tag sieben Millionen Euro

David Tepper ist 56 Jahre alt und lebt in den USA. Er verdient sein Geld als sogenannter Hedgefonds-Manager.

Und das offenbar nicht schlecht. Denn nach aktuellen Zahlen verdiente er im letzten Jahr umgerechnet 2,5 Milliarden Euro.

Das macht pro Tag unglaubliche sieben Millionen Euro. Ein Durchschnitts-Arbeitnehmer mit 30.000 Euro pro Jahr müsste 83.000 Jahre für ein solches Jahresgehalt arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Manager, Gehalt, Irrsinn
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 09:47 Uhr von tutnix
 
+72 | -9
 
ANZEIGEN
wobei verdienen das falsche wort bei dem typen ist.
Kommentar ansehen
08.05.2014 09:49 Uhr von machi
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
verdient halt prozentualen Anteil am Umsatz des Fonds, je nachdem wie groß der Fond ist kann das schon sein.
Einzelfall aber krass was da geht
Kommentar ansehen
08.05.2014 09:55 Uhr von saber_
 
+77 | -8
 
ANZEIGEN
hedgefonds sind das allerletzte....

wenn menschen wie bosch, vanderbilt, rockefeller oder bill gates ihre zig milliarden sammeln freue ich mich fuer sie... sie haben ganze imperien geschaffen und sich das geld auch verdient...


aber diese hedgefondheuschrecken generieren geld aus nichts und wieder nichts... und ruinieren so auch noch nebenbei reale wirtschaftsbranchen und viele jobs...


aber die politik profitiert davon wohl genug als das sie dem kein ende setzen wollen....
Kommentar ansehen
08.05.2014 09:56 Uhr von kingoftf
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das bekommt Bill Gates doch wahrscheinlich allein an Zinsen rein am Tag
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:45 Uhr von perMagna
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Verdient habe ich die auch... nur keinen, der sie mir gibt :-(
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:46 Uhr von Shagg1407
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Durchschnitt etwa 30.000€ im Jahr verdient. Wie kommen die Nachrichten eigentlich immer auf die Idee zu sagen "ein Single mit 3500€ zahlt xy.. mehr" ?
Kommentar ansehen
08.05.2014 10:54 Uhr von 16669
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:01 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:21 Uhr von sv3nni
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
bei soviel kohle wuerd ich erstmal die frau tauschen.
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:49 Uhr von fuxxa
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der Typ ist halt clever und hat alles richtig gemacht. Schwachsinn ihn dafür zu verteufeln, dass er fetten Profit macht.
Wem sowas nicht passt, der muss halt ne andere Partei wählen, da es immer noch der Staat ist, der die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen und abschaffen kann.
Kommentar ansehen
08.05.2014 12:23 Uhr von Knopperz
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwann kollabiert das gesamte Wirtschaftssystem, und dann sind alle gleich "reich" ;)
2008 Lehmann war nur der Anfang.

Man stelle sich den Wirtschaftskreislauf mal wie einen großen Teich vor...die normalen Menschen (also wir) nehmen dem Teich was weg und geben das geld wieder aus, sprich dem Teich wird was hinzugefügt.

Solche Menschen wie David Tepper hingegen schaffen es nicht mehr die Einnahmen auch komplett auszugeben, folglich ist der Teich irgendwann leergepumpt & trockengelegt, und das ganze System kollabiert.

Die Banken kommen jetzt kaum noch hinterher mit Geld drucken.
Ich bin mal gespannt wieviele Jahre das noch gut geht.
Kommentar ansehen
08.05.2014 13:18 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kritikpolizei_

Zitat: "Der hat wohl alles richtig gemacht.
Nachmachen !"
--------------

Dann führ mal auf, wem Du und die anderen - die Du aufforderst - das Geld nehmen sollen?
Kommentar ansehen
08.05.2014 13:34 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Halma - sehr wohltuend hier jemanden zu finden der sachlich argumentiert und noch dazu Ahnung hat..

@Schmollschwund - genau das Gegenteil von Halma - die nehmen keinem das Geld sondern die bekommen das Geld um es anzulegen.

Zur Sache: Er verdient das Geld weil er eine Gewinnbeteiligung hat.
Dafür muss er jede Menge an wirtschaftlichem Wissen mitbringen um Gewinn zu erwirtschaften.
Das ist kein Selbstläufer.

Ich habe vor ein paar Jahren einmal angefangen erfolgreiche Geldanlagen zu kopieren - im kleineren Stil natürlich.
Ich erziele derzeit Renditen von 5 - 7 %. Allerdings sind das Anlagen die kein Bankberater je empfehlen würde - die wollen Tagesgekld verkaufen.

[ nachträglich editiert von Ich_denke_erst ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 13:41 Uhr von bigpapa
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Jeder ist seinen Glückes Schmied.

Der Typ hat halt gelernt und studiert anstatt zu saufen und Party zu machen.

Er hat gelernt. Er war besser wie die anderen und hat den Job bekommen.

Ist wie bei Olympia. Nur einer wird die Nr. 1.

Und die bekommen dann die dicken Verträge.

Aber von einen bin ich ziemlich überzeugt. Solche Leute lassen nicht um halb 5 den Bleistift fallen. Immerhin muss es ein Grund geben, wieso Herzinfakt und Kreislaufzusammenbruch die Nr. 1 der Manager-Krankheiten ist.

Ach ja. Ich habe ein Leben mit den ich zufrieden bin. Ich bekomme keine Milliarden, muss für mein Geld auch arbeiten, und habe dafür auch weniger Stress und Verantwortung.


Gruß

BIGPAPA

Edit : Und was macht man wohl mit den Steuergeldern die der Mann bezahlen muss. ?

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 14:57 Uhr von IRONnick
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Irgendwann kollabiert das gesamte Wirtschaftssystem, und dann sind alle gleich "reich" ;)"

Schwachsinn, die Reichen haben das Geld lange in Gold , Länderreien, Immobilien und anderen Schachwerten umgelegt.
Die wissen auch, daß das nicht ewig so weitergeht, bzw weitergehen kann.

Übrigens, das Geld kommt ja irgendwo her, entweder haben andere einen Verlust, meist viele kleine, oder es wird durch Schulden und Neudruck generiert.
Damit steigt auch die Inflation und der kleine Mann ist wiederum der Dumme.
1 % der Weltbevölkerung hält etwa 40 % des weltweiten Vermögens. Die reichsten 2 % der Weltbevölkerung besitzen mehr als 51 % des weltweiten Vermögens .
5% halten über 90 %.
Und die Schere geht immer weiter auseinander.

[ nachträglich editiert von IRONnick ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 15:29 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ bigpapa sorry aber der Satz mit dem Glückes Schmied ist in diesem Fall total daneben.

Solche Stellen bei der Millionen oder wie in diesem Fall Milliarden im Jahr zu verdienen sind, sind so rar wie eine Stecknadel im Heuhaufen.

Es gibt hunderttausende auf der Welt die ein super Studium haben und in der Arbeit ihr bestes geben und sich teilweise überarbeiten.
Aber eine solche Stelle werden sie nie bekommen!

Weil solche Stellen bleiben teilweise in der Familie.

Wenn ein Manager bei Firma X Mist baut, dann wechselt er zur Firma Y.

Aber jemand vom normalen Volk wird nie mit Arbeit reich werden. Da kann das Studium noch so gut sein.

Manager haben Verantwortung. Aber da sie sich nur noch überarbeiten von dem kann man auch nicht sprechen.

Je höher man in der Rangordnung kommt, je mehr Arbeit kann man delegieren und braucht nur noch Entscheidungen zu treffen.
Kommentar ansehen
08.05.2014 16:21 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich prangere die Unverhältnismäßigkeit an.
blaupunkt123+
Kommentar ansehen
08.05.2014 16:35 Uhr von Hafturlaub
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123

Der Typ widerlegt doch deine Thorie komplett. Sein Vater war Buchhalter, seine Mutter Lehrerin, also "ganz normales Volk". Er studierte an einer normalen Uni, arbeitete als Bankangestellter und später als Trader. Dann gründete er seinen eigenen Hedgefonds, investierte das Geld seiner Kunden so erfolgreich, dass sein Anteil an den Gewinnen ihm Milliarden in die Taschen spült. Der Satz mit dem Glückes Schmied ist in diesem Fall also exakt zutreffend!
Kommentar ansehen
08.05.2014 17:15 Uhr von Knopperz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ IRONnick
Wenn das Finanzsystem kollabiert und Geld nichts mehr wert ist... was hättest du da lieber...einen Apfel...oder ne Tonne wertloses Papier? ;)

Immobilien, Boote, Gold und Reichtümer kannst du genauso wenig essen.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
08.05.2014 17:26 Uhr von IRONnick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Knopperz, ernsthaft ???
Du vergißt offenbar provokativ die Länderreien, die ich mitaufgeführt habe, nur um dummzuschwätzen ?
Kommentar ansehen
08.05.2014 19:45 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Es gibt hunderttausende auf der Welt die ein super Studium haben und in der Arbeit ihr bestes geben und sich teilweise überarbeiten.
Aber eine solche Stelle werden sie nie bekommen!"

Ein guter Hochschulabschluss und ein gewisser Fleiß mache noch lange keine gute Führungskraft aus.

"Aber jemand vom normalen Volk wird nie mit Arbeit reich werden. "

Das ist schlicht weg blödsinn. Es gibt genug Beispiele von Personen die mal zum "nornmalen Volk" gehörten und mittlerweile zu den reichsten Menschen der Welt gehören.

Das kommt aber halt nicht so ohne weiteres sondern erfordert vor allem einen enormen Zeitaufwand. Also keine lustigen Saufgelage mit Freunden, Familienurlaube oder sonstige übermäßige Freizeitaktivitäten. Stattdessen nur ein Leben in Geschäftsmeetings und im Büro.

Dazu sind die meisten aber nicht bereit und jammern lieber wie gemein das Leben ist.
Kommentar ansehen
08.05.2014 20:03 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er stirbt mal schwer. Denn das letzte Hemd hat keine Taschen.
Aber ansonsten, pfffft!
Kommentar ansehen
08.05.2014 20:10 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Im Jahr 50 vor Christus gab es im zweiten Triumvirat einen Superreichen, gegen den selbst der hier erblassen würde. Rechnerisch besaß Marcus Licinius Crassus 1/3 allen Wertes in der damals bekannten Welt.

Das ist ungefär so wie wenn heute jemand ein Jahreseinkommen von 25 Billionen $ hat ( 1/3 des Welt BIP)

So gesehen hat sich die Lage doch schon etwas verbessert oder? :D
Kommentar ansehen
08.05.2014 20:53 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Held!
Hat zwar einen breiten Scheitel, aber dafür ein dickes Konto!
Viel mehr würde mich interessieren, wieviel er von seinem "sauer verdienten Geld" für gutmütige und soziale Zwecke spendet!

Es ist immer sehr schwer zu verstehen, das wenige Menschen so eine Anhäufung an Reichtümern und Kapital haben, und dann fehlt Geld für Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen usw. , usw.!!!
Hier läuft einiges komplett aus dem Ruder!
Kommentar ansehen
08.05.2014 21:20 Uhr von Heiner67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der auch seine Steuern bezahlt ?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?