08.05.14 09:14 Uhr
 1.186
 

Erpressungstrojaner Koler.A infiziert Android-Smartphones

Bislang waren sogenannte Erpressungstrojaner nur von Windows-Rechnern bekannt. Prominentestes Beispiel ist der BKA-Trojaner. Nun melden Sicherheitsexperten, dass mit Koler.A, ein erster Trojaner aufgetaucht ist, der Android-Smartphones infizieren kann.

Koler.A verbreitet sich über Porno-Webseiten und sperrt nach der Infektion das Smartphone. Stattdessen wird dem Opfer ein Hinweis angezeigt, in dem ihm in vermeintlich offizieller Optik eine strafbare Handlung vorgeworfen wird. Das Gerät wird nur gegen eine Zahlung von circa 300 Dollar entsperrt.

Da der Benutzer das Android-Paket mit dem Trojaner nach dem automatischen Download manuell installieren muss, ist das Infektionsrisiko sehr gering. Mit dem Trick sich als Video Player für Premium-Inhalte auszugeben, konnte Koler.A jedoch bereits weltweit Opfer überlisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Android, Trojaner, Smartphones
Quelle: tarifetarife.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2014 09:14 Uhr von oZZ!
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Klarer Fall von "Layer 8"-Security. Wer auf so eine Masche rein fällt und sich die Schadsoftware selbst installiert, der sollte mal überlegen, ob es sinnvoll ist wichtige Daten mit dem Smartphone mit sich herum zu tragen oder ob es vielleicht ein einfaches Feature-Phone und eine DigiCam auch tun würden.
Kommentar ansehen
08.05.2014 09:54 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade auf "zwielichtigen" Seiten wird man mit Android doch zugeballert mit irgendwelchen Installationsaufforderungen.

Und selbst bei "normalen" Seiten taucht auf einmal ein PopUp auf mit einem Videoplayer, den man unbedingt installieren soll, um Pornos zu gucken

(selbst hier auf SN schon erlebt)
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:21 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die die unbedingt aufm Smartphone Pornos schauen müssen haben doch selber schuld.
Kommentar ansehen
08.05.2014 11:38 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nächste Trojaner nennt sich dann Malari.A, oder Ebol.A
Kommentar ansehen
08.05.2014 12:04 Uhr von Solomon_Kane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich von gewissen Web Seiten fernält seine
Brain.exe benuzt und versucht keine Third Party Apps
zu installieren,ist man schon auf gutem Wege.Man
kann wenn man möchte noch auf sein Smartphone
eines der aktuellen AV Tools installieren das sollte
reichen für einen gewissen Basis Schutz.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?