07.05.14 19:57 Uhr
 850
 

Forscher präsentieren faszinierenden "magnetischen Fingerabdruck" der Milchstraße

Forscher haben jetzt mit Hilfe des europäischen Weltraumteleskops Planck ein beeindruckendes Bild der Milchstraße erstellt.

Konkret ist auf dem Bild der kalte Staub zwischen den Sternen zu sehen, der ein "langwelliges" Licht erzeugt.

Die Ausrichtung der verschiedenen Staubpartikel wird dabei vom Magnetfeld der Milchstraße polarisiert und beeinflusst, was das Bild entstehen ließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Forscher, Fingerabdruck, Milchstraße
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 23:56 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade wolte ich mich fragen,wieso sind die User so komisch. und Ungehalten.da viel mein Blick auf die Quelle..alles klar !!

Oder ??
Kommentar ansehen
08.05.2014 00:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
<sarkasmus>
Die Nachricht wurde von "Frau der Bild" und meinem Automechaniker bestätigt.
<\sarkasmus>

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Befürchtung
Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?