07.05.14 19:21 Uhr
 492
 

Nintendo mit immensem Verlust - Die Wii U verkauft sich einfach nicht wie erhofft

Der japanische Spiele- und Elektronikriese Nintendo muss jetzt einen Jahresverlust von 164 Millionen Euro eingestehen.

Die Hauptschuld daran trägt die 2012 vorgestellte Konsole Wii U. Die bleibt einfach weit hinter den Erwartungen zurück.

Mit 6,17 Millionen verkauften Konsolen ist sie zwar kein totaler Flop, aber vor allem seit die PS4 und die Xbox One am Start sind, sind die Verkäufe nochmals deutlich eingebrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Nintendo, Wii, Nintendo Wii U
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 21:47 Uhr von 54in7
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was nintendo fehlt sind gute game designer denn in der konsole steckt schon potenzial (fungameing) es ist nun mal keine gamer konsole wie die ps4
Kommentar ansehen
07.05.2014 22:38 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eben weil die Mario und Zelda Spiele nicht zu Beginn rauskamen verkauft sich die eher schlecht.

Die hätten sofort eine Art Mario Kart HD rausbringen müssen...


J-RPGs gibt es auch für die PS3/4 massig. Es wird wohl kaum an "bunten Manga Figuren" liegen ;)

[ nachträglich editiert von grandmasterchef ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?