07.05.14 19:17 Uhr
 162
 

Mythos gesundes Müsli: Oft enthält es einfach viel zu viel Zucker

Ein gesundes Müsli zu finden ist gar nicht so einfach. Oft enthält es zu viel Zucker. Gerade in Fertigmüslis versteckt sich oft viel zu viel Zucker. Die gesunde Alternative, ein Müsli, das Kohlenhydrate, Ballaststoffe Mineralstoffe und Vitamine liefert, lässt sich oft nicht erkennen.

Fertigmüslis wird meistens zu viel Industriezucker zugesetzt. Teilweise stecken in 100 Gramm Früchtemüsli zwölf Stück Würfelzucker. Dieser wird auf der Zutatenliste oft durch Fremdworte wie Glukose oder Dextrose verschleiert. Viele Müslis, insbesondere Knuspermüslis, enthalten auch sehr viel Fett.

Light Müslis enthalten oft genauso viele Kalorien wie normale Müslis. In ein gesundes Müsli gehören Getreideflocken, am besten aus vollem Korn. Nüsse und Samen sind zwar kalorienreich, enthalten aber auch gute Fettsäuren. Frisches Obst sollte getrocknetem vorgezogen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gesundheit, Mythos, Zucker, Müsli
Quelle: www.br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel nennt Besuch bei lesbischem Paar "einschneidendes Erlebnis"
Charlotte Church trauert: Sängerin verlor ihr Baby
Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?