07.05.14 18:51 Uhr
 700
 

Mehr als fünf Jahre Haft für die K.O.-Tropfen-Ärztin aus Hannover

Sie flanierte Abends durch die Bars und Discos nicht nur in Hannover, sondern auch in Frankfurt, Berlin, Hamburg und Dortmund und genau in diesen Etablissements suchte sich die 37-jährige Ida J. ihre ausschließlich männlichen Opfer. Diesen mixte sie dann das Schlafmittel "Hogga Night" ins Getränk.

Mindestens neun Männer wurden Opfer ihrer Masche. Entweder irgendwo in Büschen oder gar im eigenen Bett kamen die Opfer dann zu sich und vermissten ihre ganzen Wertsachen wie Laptops, Handys, Geldbeutel und auch Schmuck. Manchen räumte sie sogar die Konten, teilweise sogar die Wohnungen leer.

Das alles Tat sie mit einer Perücke als Tarnung und hoher krimineller Energie. Die Betroffenen wurden durch die K.O.-Tropfen sogar regelrecht willenlos. Die Beute: ca. 9.000 Euro in Bar, Smartphones, Kameras, Laptops, Kreditkarten und Uhren,sogar vor Zahnbürsten und Klopapier machte sie nicht Halt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonKorax65
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Arzt, Hannover, Tropfen, K.O.
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 18:51 Uhr von DonKorax65
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Heutzutage kann man echt niemandem mehr Vertrauen noch nicht mal mehr den Ärzten obwohl doch grade diese Leute vom Vertrauen ihrer Patienten profitieren. Na ja verstehen muss ich das ja nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?