07.05.14 18:30 Uhr
 285
 

Spanien: Rekorddrogenfund der Polizei - Kokain zwischen Ananas versteckt

Wie die spanische Polizei am heutigen Mittwoch berichtete, wurde in Algeciras ein Rekordkokainfund gemacht. Insgesamt wurden im Hafen 2,5 Tonnen Kokain entdeckt, verpackt in 2.296 Einzelpakete, zwischen Ananas in Containern aus Costa Rica.

Verdächtige, die eine Obstimport-Firma für Früchte aus Südamerika gründeten, wurden bereits seit 2012 überwacht.

Sechs mutmaßliche Täter haben die spanischen Beamten festgenommen. Es soll einer der größten Drogenfunde in einem Hafen Europas sein, wurde weiter mitgeteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Spanien, Fund, Kokain
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 18:40 Uhr von OO88
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
eher wurde die Ananas zwischen dem Kokain versteckt bei der Menge

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?