07.05.14 17:54 Uhr
 329
 

Clinton-Verschwörung? Rechte sehen Hillary hinter Lewinsky-Enthüllung

Die wohl berühmteste Praktikantin der Welt, Monica Lewinsky (40), hatte sich in einem Beitrag im US-Magazin Vanity Fair zu dem alten Sex-Skandal mit Präsidenten Bill Clinton wieder zu Wort gemeldet.

Lynn Cheney, die Frau des Ex-Vizepräsidenten, glaubt jedoch, Hillary Clinton selbst stecke hinter den peinlichen Enthüllungen.

Laut Cheney und anderen konservativem Kommentatoren wolle Hillary die Story vor ihrer Präsidentschaftskandidatur "aus dem Weg räumen". Das liberale Magazin würde ja nichts drucken, was den Clintons nicht passe, begründet sie ihre "Verschwörungstheorie"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hillary Clinton, Rechte, Enthüllung, Verschwörung, Monica Lewinsky
Quelle: www.amerikareport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
Nach versöhnlichen Tönen: Donald Trump nennt Hillary Clinton wieder "korrupt"
"Sperrt sie ein"-Wahlkampf: Donald Trump klagt doch nicht gegen Hillary Clinton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 18:02 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mülleimer auf ,VT hinein und fertig.
Kommentar ansehen
07.05.2014 22:06 Uhr von bstraten
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alles Nebelbomben. Enthüllt werden sollte der CIA Hintergrund der mafiösen Clinton Mischpoke. Eine der Drecksfamilien die in diesem zutiefst undemokratischem Land die Frontmarionetten mimen. Lockt doch keinen Köter hinter dem Ofen hervor. Hillary ist eine verkappte Lesbe und Bill ein Sexstraftäter. Widerwärtiges Elitenpack!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
Nach versöhnlichen Tönen: Donald Trump nennt Hillary Clinton wieder "korrupt"
"Sperrt sie ein"-Wahlkampf: Donald Trump klagt doch nicht gegen Hillary Clinton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?