07.05.14 17:05 Uhr
 764
 

Aichach: Mann wollte Gesicht der Freundin in 80 Scheiben schneiden

Ein 43-Jähriger wurde nun vor dem Amtsgericht Aichach verurteilt, weil er seiner Freundin angeblich das "Gesicht in 80 Scheiben" zerschneiden wollte. Die Freundin erstatte Anzeige - allerdings erst zwei Wochen später.

Der Angeklagte behauptete vor Gericht, die Anschuldigungen seien erfunden - damit die Frau das alleinige Sorgerecht für das gemeinsame Kind bekommen könnte.

Das Gericht verurteilte den Mann schließlich zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen à 75 Euro (insgesamt 6.750 Euro). Die Begründung: Es stand Aussage gegen Aussage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Urteil, Gesicht, Geldstrafe, Freundin, Aichach
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 17:09 Uhr von Rechargeable
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
*Es stand Aussage gegen Aussage.*

Und warum muss die Frau dann nicht auch 6750€ an den Mann zahlen ???

Gleich kommt wieder der Auftritt von Ciaoextra und verlangt das Aktenzeichen :-)

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
07.05.2014 18:38 Uhr von OO88
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
in 80 scheiben um die Welt .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?