07.05.14 15:43 Uhr
 109
 

Großbritannien: Ex-Anti-Rauschgift-Stiftungschef wegen Kokainbesitzes verurteilt

Der ehemalige Leiter der britischen Genossenschaftsbank Co-op und Ex-Schirmherr einer Anti-Rauschgift-Stiftung wurde von einem nordenglischen Gericht wegen Kokainbesitzes verurteilt.

Paul Flowers wurde dabei gefilmt, wie er die Drogen kaufte, zudem hatte er zugegeben, auch die Droge Crystal Meth besessen zu haben.

Der 63-Jährige muss 490 Euro Strafe zahlen und die Gerichtskosten übernehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Verurteilung, Rauschgift
Quelle: www.rp-online.de