07.05.14 15:33 Uhr
 180
 

Fußball: Laut Ralf Rangnick ist RB Leipzig kein Brauseverein

Der Sportchef von RB Leipzig, Ralf Rangnick, hat dem Image des Klubs als Brauseverein entschieden widersprochen.

"Ich glaube nicht, dass zu unseren letzten zwei Heimspielen in Leipzig insgesamt 80.000 Zuschauer gekommen sind, weil wir ein Brauseverein sind", sagte Rangnick gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Die Kritiker könnten aber nur zum Verstummen gebracht werden, wenn man sehenswerten Fußball präsentieren würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Leipzig, RB Leipzig, Ralf Rangnick
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Chef über RB Leipzig - "Brauchen diesen Tabellenführer nicht"
Trainer Hundehuus: RB Leipzig amüsiert sich über "Wer wird Millionär"-Kandidaten
Fußball: RB Leipzig reißt Gehaltsobergrenze für Spieler als Dankeschön ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 16:10 Uhr von disabled_lamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Erfolg da ist wird die Brause billigend in Kauf genommen.
Kommentar ansehen
07.05.2014 16:50 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Kritiker könnten aber nur zum Verstummen gebracht werden, wenn man sehenswerten Fußball präsentieren würde."

Nein, die Kritiker verstummen dann, wenn RB Leipzig grundsätzlich auch ohne die Millionen von Red Bull überleben könnte, und der Verein wirtschaftlich solide wäre. Gegen normales Sponsoring hat niemand etwas, aber hier wird alles durch Dritte finanziert, während ansonsten der Verein noch immer in der Regionalliga spielen würde.

Die Leute kritisieren den RB Leipzig nicht wegen seines Sponsors an sich, sondern dafür, dass der Verein, ähnlich wie Hoffenheim oder auch der MSV Duisburg, nicht ohne Hilfe von Außen überleben würde. Ein Verein der durch Geld von Außen künstlich am Leben gehalten wird, und der damit auch andere Vereine gehörig unter Zugzwang bringt.

Wenn das die Zukunft des Fußballs ist, wo Vereine jeweils großen Geldgebern gehören, wie heute schon in Spanien und England, wo Vereine nur durch reiche Scheichs überleben können, trotz Überschuldung, dann gute Nacht! Man kann nur hoffen, dass der DFB und die DFL dem ein Riegel vorschieben, wenn es in die erste Liga geht. Allerdings befürchte ich, dass sie dazu weder den Arsch in der Hose haben, noch das Interesse. Da hält man dann lieber die Hand auf...

Armes Fußballland Deutschland...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Chef über RB Leipzig - "Brauchen diesen Tabellenführer nicht"
Trainer Hundehuus: RB Leipzig amüsiert sich über "Wer wird Millionär"-Kandidaten
Fußball: RB Leipzig reißt Gehaltsobergrenze für Spieler als Dankeschön ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?