07.05.14 14:58 Uhr
 521
 

Mecklenburgische Seenplatte: Schädel aus Bronzezeit räumt mit Zweifeln auf

Beweise, die letzte Zweifel an einer kriegerischen Auseinandersetzung vor rund 3300 Jahren im Tollensetal auf der Mecklenburgischen Seenplatte ausräumen, wurden nun gefunden. In einem Schädel steckte noch eine Bronze-Pfeilspitze.

Bisher fand man die sterblichen Überreste von 124 Menschen, insgesamt rechnet man mit 750 Funden.

An der Schlacht sollen damals 4.000 Menschen beteiligt gewesen sein.


WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schlacht, Schädel, Bronzezeit
Quelle: www.svz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?