07.05.14 12:59 Uhr
 439
 

Bielefeld: Diebe machen in Kita ungewöhnliche Beute

Bei einem Einbruch in eine Bielefelder Kita machten unbekannte Diebe am vergangenen Wochenende ungewöhnliche Beute.

Die Täter durchsuchten zunächst die Räumlichkeiten und bedienten sich schließlich aus einem Tiefkühlschrank.

Dort stahlen sie rund 100 Bratwürstchen, drei Packungen Brezeln und zwei Packungen Quark-Bällchen. Die Polizei erhofft sich Zeugenhinweise zur Tat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bielefeld, Beute, Kita
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 13:57 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hunger treibt manche zu vielem, das klingt mehr nach Verzweiflungstat als nach böswilliger krimineller Energie...
Kommentar ansehen
07.05.2014 13:57 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist jetzt daran ungewöhnlich dass in einer Kita auch etwas Essen für die Kleinen + Betreuer vorrätig ist?

Ungewöhnlich wärs wenn die dort Diademe oder Goldbarren geklaut hätten.
Kommentar ansehen
07.05.2014 15:08 Uhr von Kennyisalive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt ja nach sehr gesundem Kitaessen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?