07.05.14 12:29 Uhr
 121
 

Fußball: Ex-Fulham-Besitzer glaubt, Abbau von Michael-Jackson-Statue brachte Pech

Der englische Fußballverein FC Fulham steigt aus der Premier League ab und der ehemalige Besitzer des Klubs glaubt auch den Grund dafür zu kennen.

Mohammed al-Fayed ist sich sicher, dass der Abbau einer ziemlich unbeliebten Michael-Jackson-Statue in Fulham dafür verantwortlich ist.

Al-Fayed hatte die Statue errichten lassen und sagt: "Diese Statue war ein Glücksbringer und wir haben dieses Glück vom Club entfernt. Nun müssen wir den Preis zahlen."


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ex, Jackson, Besitzer, Statue, Pech, Abbau
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballer Mario Götze über Stoffwechselerkrankung: "Musste erstmal googlen"
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?