07.05.14 11:35 Uhr
 184
 

Fußball: Wechsel nach Mexiko - Juan Arango verlässt Borussia Mönchengladbach

Fünf Jahre kickt Juan Arango nunmehr für Borussia Mönchengladbach. Dieses Kapitel wird sich allerdings nach Ablauf der aktuellen Spielzeit schließen. Bereits seit Monaten bestanden Zweifel, ob der Mittelfeldspieler mit dem genialen linken Fuß einen neuen Vertrag bei den "Fohlen" bekommt.

Nun herrscht Gewissheit: Arango wird am Sommer nach Mexiko, zu Xolos Tijuana wechseln. Zwar lag Arango ein Vertragsangebot von Gladbach vor, allerdings hätte der 33-Jährige nicht länger die selbe Rolle im Kader eingenommen. Dies bestätigte der Venezolaner gegenüber der "Bild".

"Gladbach hat mir ein Jahr Verlängerung angeboten, aber man sagte mir, ich wäre nicht mehr gesetzt. Schade, ich liebe Borussia und die Bundesliga, wäre gern geblieben", so Arango. Bei Xolos unterschreibt er einen Zweijahresvertrag inklusive einer Option auf ein drittes Jahr.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, Mexiko, Borussia Mönchengladbach, Juan Arango
Quelle: www.fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach wechselt wohl zum BVB
Fußball: Borussia Mönchengladbach dreht 0:2-Rückstand in Europa League zu Sieg
Fußball: Borussia Mönchengladbach an Timothée Kolodziejczak interessiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach wechselt wohl zum BVB
Fußball: Borussia Mönchengladbach dreht 0:2-Rückstand in Europa League zu Sieg
Fußball: Borussia Mönchengladbach an Timothée Kolodziejczak interessiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?