07.05.14 11:33 Uhr
 114
 

Digitale Brieftasche der Telekom jetzt verspätet gestartet

Zehn Monate später als geplant hat die Telekom nun die digitale Brieftasche MyWallet gestartet, die zunächst nur zum mobilen Bezahlen dienen soll.

Ab Sommer sollen damit auch bestimmte Supermarktcoupons, Tickets oder Fahrscheine verwaltet werden können. Für die Einführung sollen Kunden ein Guthaben von 40 Euro erhalten. Ab nächstem Jahr kostet das Angebot dann neun Euro an Gebühren.

Voraussetzung ist, dass man Mobilfunkkunde der Telekom ist und ein NFC-fähiges Handy besitzt, das die kontaktlose Zahlung möglich macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Brieftasche, MyWallet
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?