07.05.14 10:10 Uhr
 1.448
 

NASA plant Garten auf dem Mars bis 2021

Der Mars könnte innerhalb der kommenden Jahre Besuch vom Menschen bekommen. Bevor dies jedoch soweit ist, will die NASA dort ein Blumenbeet hinsetzen, um den ersten Menschen auf dem Mars einen schöneren Anblick zu bieten.

Auf dem Curiosity Roboter der zweiten Generation sollen Blumensamen mitgegeben werden, von denen man davon ausgeht, dass sie auf dem Mars überleben könnten. Das Planet Mars Experiment (MPX) soll testen, ob Pflanzen der starken Strahlung des Mars standhalten können.

Um das möglicherweise bestehende Ökosystem des Mars nicht zu beschädigen, werden die Pflanzen nicht in den Marsboden gepflanzt. Sollte das Experiment gelingen, wird es zukünftig Gemüse und Sauerstoff auf dem Mars geben.


WebReporter: Haruhi-Chan
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Mars, Garten
Quelle: www.dvice.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 11:19 Uhr von Bonsai1988
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon, ob dies sinnvoll ist oder nicht, bzw. ob es funktioniert oder nicht, ist es an sich ja schon ein krasser Gedanke, wenn man sich überlegt, dass sich der Mensch einen Planeten nach seinem gusto bepflanzt um dann darauf leben zu können. Natürlich vorrausgesetzt, es gibt eine ausreichende Atmosphäre und so...
Kommentar ansehen
08.05.2014 09:46 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wer giesst die Blumen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?