07.05.14 19:30 Uhr
 3.494
 

Indonesien: Frau von acht Männern vergewaltigt - nun drohen ihr Stockschläge

Acht Männer haben eine 25-jährige Witwe in Langsa (Indonesien) vergewaltigt. Aus Strafe für die Affäre mit einem 40-Jährigen kamen die Männer in ihr Haus, vergingen sich reihenweise an ihr und verprügelten ihren Geliebten.

Anschließend wurde das Paar mit Jauche überschüttet und dem islamischen Gericht übergeben. Das Scharia-Gericht Langsas stellte den Ehebruch fest und ordnete an, dass beide bis zu neun Stockschläge in der Öffentlichkeit erhalten sollen.

Aber auch die Vergewaltiger, unter ihnen ein 13-Jähriger, sollen für ihre Tat bestraft werden. Bislang hat die Polizei drei der Männer dingfest gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Affäre, Indonesien, Stock, Ehebruch
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2014 19:44 Uhr von mece
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Interessant, wie in der Schlagzeile suggeriert wird, dass sie Stockschläge bekommt, weil sie vergewaltigt wurde.
Kommentar ansehen
07.05.2014 21:11 Uhr von Sirigis
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Indonesien ist schwierig, ist so für uns, ich habe dieses Land fast auch beinahe nicht überlebt, da prallen Moderne und konservativer Islam sehr direkt aufeinander.!
Kommentar ansehen
08.05.2014 00:55 Uhr von d1pe
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Islam ist Frieden!
Kommentar ansehen
08.05.2014 03:16 Uhr von WasZumGeier
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gehen die ganzen verschissenen Hinterwäldler eigentlich mit Mami um?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?