06.05.14 20:04 Uhr
 5.159
 

Schockvideo: Tierquäler tritt Katze, die zehn Meter durch die Luft fliegt

Andre Robinson (21) ist auf einem Internet-Video zu sehen, wie er eine kleine Katze mit weißen Pfoten zuerst anlockt und ihr dann einen Fußtritt gibt wie bei einem Football-Kick.

Das Tier fliegt gut drei Meter über dem Boden durch die Luft und landet in den Büschen. Der Tierquäler macht eine Siegerpose. Er und seine Freunde johlen vor Freude.

Die Polizei verhaftete Robinson in Brooklyn (New York), nachdem das Video im Internet für Entsetzen sorgte. Mitarbeiter eines Tierheimes wollen die Katze finden und sie untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Katze, Luft, Tierquäler
Quelle: www.amerikareport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 20:09 Uhr von Miietzii
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
In der Überschrift zehn und im Text drei Meter, ja was denn nun?
Kommentar ansehen
06.05.2014 20:13 Uhr von Johnny Cache
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Zehn Meter weit, drei Meter hoch. Ganz einfach. ;)
Kommentar ansehen
06.05.2014 20:31 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2014 20:42 Uhr von ms1889
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
toll... der kraftprotz... eine katze quälen... wie stark...
seine beine gehören amputiert als strafe.
Kommentar ansehen
06.05.2014 20:54 Uhr von Daffney
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Eine Katze in NYC ist an sich schon Tierquälerei, überall Beton, Stahl und Glas.
Kommentar ansehen
06.05.2014 21:01 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Würstchen.. wenn man sich nur selbst beweisen kann indem man Gewalt gegen schwächere ausübt muss man auf so ziemlich jeglicher Menschlicher Ebene versagt haben...

Menschlicher Abschaum..
Kommentar ansehen
06.05.2014 21:22 Uhr von Holzmichel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon krass, was da draußen so für kranke Typen herumlaufen!
Kommentar ansehen
06.05.2014 21:36 Uhr von tommlinger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
drecksau....dem würd ich gern auch mal ein zwei kicks geben dem assi
Kommentar ansehen
06.05.2014 23:29 Uhr von Homeland
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bitte lass mich mal so einen treffen der hat nichts mehr zu lachen denn breche ich beide Beine und Arme
Kommentar ansehen
06.05.2014 23:30 Uhr von Lommels
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Erst der Typ der seinen Hund auf FB misshandelt, dann der Idiot der eine Katze tritt, in deren Köpfen muss doch was falsch gelaufen sein.

Und dabei ist es egal ob zehn Meter, drei Meter, 10 Fuss oder nur 1cm, asozial bleibt asozial.

Der Blitz soll ihn beim Scheißen treffen.
Kommentar ansehen
06.05.2014 23:31 Uhr von brotbox
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist echt schlecht formuliert. Kann hier keiner mehr Deutsch? Hat der Checker gepennt?

"Tierquäler tritt Katze, die DARAUFHIN zehn Meter durch die Luft fliegt."

Es entsteht eine völlig falsche Bedeutung, wenn man diese Kausalität weglässt! In der Überschrift der Quelle sind die beiden Teile des Satzes doch auch mit Komma getrennt.

Würde meine Katze einmal 10 Meter fliegen, würde ich sie wohl ebenfalls treten, damit die wieder herunterkommt *g* Das ist Unsinn; Katzen können nicht fliegen, und treten darf man sie erst recht nicht.

[ nachträglich editiert von brotbox ]
Kommentar ansehen
07.05.2014 06:37 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine News gab es doch vor ein paar Wochen erst.

Zum Täter und seinen Freunden: Treten, feste Treten.
Kommentar ansehen
07.05.2014 07:21 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 m weit und 3 m hoch, vielleicht etwas blöd geschrieben.
Kommentar ansehen
07.05.2014 10:28 Uhr von Zickzackdenker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte diesen Kerl auch mal so treten, daß er meterweit fliegt und entsprechend ungemütlich landet!
Kommentar ansehen
07.05.2014 11:29 Uhr von falkz20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die facebook gemeinde wirds schon richten....
Kommentar ansehen
07.05.2014 13:10 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich findet jemand diesen W..... und kickt ihn auch in irgendein Gebüsch!
Kommentar ansehen
07.05.2014 16:18 Uhr von LB4711
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gottseidank passierte dies in den USA und nicht bei uns in Ö, da wird der Täter erst gar nicht ausgeforscht (ist ja max. nur eine Sachbeschädigung, Präzedenzfälle gab es mehrere trotz guter Aufnahmen aus Überwachungskameras). Und wenn doch gibt es bestenfalls eine lächerliche bedingte Strafe.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?