06.05.14 19:03 Uhr
 1.894
 

Fußball: Manchester City bereitet 200 Millionen Euro-Angebot für Lionel Messi vor

Lionel Messi befindet sich seit einigen Monaten etwas außer Form. Der viermalige Weltfußballer ließ auf dem Platz zuletzt immer wieder Lauf- und Einsatzbereitschaft missen, wirkte stellenweise lethargisch. Es wurde bereits über einen möglichen Abschied vom FC Barcelona spekuliert (ShortNews berichtete).

Ein solcher könnte den Argentinier zum Beispiel in die weit geöffneten Arme von Manchester City treiben. Dem "Daily Express" zufolge werben die Citizens ohnehin um Messi und sollen ein Angebot in Höhe von 200 Millionen Euro vorbereiten. Messis Ausstiegsklausel liegt allerdings bei 250 Millionen Euro.

Messi selbst hatte in der Vergangenheit noch nicht offen über etwaige Wechselabsichten gesprochen. Sollte Manchester City sein Angebot allerdings um 50 Millionen Euro erhöhen, wären dem FC Barcelona die Hände gebunden und Messi wäre der Alleinentscheider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Angebot, FC Barcelona, Manchester City, Lionel Messi
Quelle: www.fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 19:26 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB

Schon, aber dann sollte die UEFA auch die Gehaltszahlungen an Messi reglementieren, Barcelona ist nicht minder verschuldet. Nun ja. Etwas Kapitalregulierung würde dem Fußball insgesamt gut zu Gesicht stehen.
Kommentar ansehen
06.05.2014 19:28 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, Man City ist ja jüngst erst zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Ich sage bewusst nicht hohe Geldstrafe, da die Scheichs im Hintergrund bei der Summe (ca. 60 Millionen) eher müde lächeln.

http://www.n-tv.de/...

Leider werden solche Retortenclubs ja durchaus immer beliebter. Mit Hoffenheim, oder in jüngster Zeit RB Leipzig, haben wir ja nun auch solch Vereine, die ohne Geld von Außen nur schwer überleben könnten. Die Frage ist immer, wo das noch normal ist, und wo es eher fragwürdig ist. Da kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein, und der DFB und die DFL scheinen ja auch kaum etwas gegen solche Vereine zu haben.

Wenn aber ein Verein überschuldet ist, und trotzdem 200 Millionen für einen Spieler offerieren will, dann kann das einfach nicht mehr normal und richtig sein.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 22:42 Uhr von R4V3R
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da kriegen Familien von verunglückten Menschen ein paar tausend € und dann gibt es welche, die nur dafür, dass sie mit anderen zusammen fußballspielen, 200 Millionen € wert sind..
Kranke Welt; traurig was aus dem Fußball geworden ist.
Kommentar ansehen
07.05.2014 05:05 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Messi den Anspruch hat für die nächsten 10 Jahre der größte Transfer zu sein, wird er wechseln. Aber er fühlt sich bestimmt noch zu sehr mit dem FC Barcelona verbunden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?