06.05.14 18:04 Uhr
 1.493
 

Emailverkehr bestätigt engere Verbindung zwischen Google und NSA als angenommen

Laut einer aktuellen Meldung der Heise Redaktion, sind E-Mails in Umlauf gekommen, die belegen, dass der CEO von Google, Eric Schmidt, und der ehemalige NSA-Chef, Keith Alexander, sich mehrmals getroffen haben sollen, um unter anderem eine Kooperation zu besprechen.

Laut dem Nachrichtendienst Al Jazeera beinhalte der Mailverkehr nicht nur Informationen über eine mögliche Kooperation zwischen Geheimdienst und Internetdienstleister, sondern dabei ging es auch um ein Treffen der größten IT-Firmen, unter anderem Microsoft und Apple.

Man habe diskutiert, wie man gemeinsam die Sicherheit bei Mobilfunkgeräten erhöhen könne. Außerdem habe die NSA mit Google eine schwere Gefährdungslücke in einigen BIOS Versionen beheben können. Jüngst wurden Mutmaßungen, die NSA habe BIOS diverser Hersteller unter Kontrolle, dementiert.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, NSA, Verbindung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 19:09 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
.... berichtet Al Jazeera ......
Kommentar ansehen
06.05.2014 19:27 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Willst du damit sagen, dass wir ausschließlich unseren Nachrichtennetzwerken blindes vertrauen entgegenbringen dürfen?

Und meinst du nicht auch, dass die Heise Redaktion sicher vorher scharf abwägt, welche Berichte sie bringen und welche nicht?

Das zum Thema "Qualitätsjournalismus im Westen" ;-) :

https://www.youtube.com/...

*lach*

Du machst Witze, was?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
07.05.2014 00:32 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So gesehen eine interessante Taktik der NSA :"Wir helfen euch Sicherheitsprobleme zu lösen, welche habt ihr denn ?" :D

Einfacher kommt man doch nun wirklich nicht an eine Liste mit den Schwachstellen der einzelnen Systeme. :-)
Kommentar ansehen
07.05.2014 04:03 Uhr von Homeland
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Al Jazeera dann kann ich auch BILD lesen
Kommentar ansehen
07.05.2014 08:31 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE - Heise hat zumindestens so scharf abgewägt das sie schreiben: "Das geht nach Ansicht von Al Jazeera ... ".

Werden sonst nicht immer "Ansichten" als News verteufelt?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?