06.05.14 17:50 Uhr
 659
 

Traunreut: 33-Jähriger rastete beim verkaufsoffenen Sonntag völlig aus

Ein 33-jähriger Mann ist beim verkaufsoffenen Sonntag im bayrischen Traunreut am vergangenen Wochenende völlig ausgerastet. Zunächst beleidigte und beschimpfte er den Leiter einer Taekwondo-Vorführung auf dem Rathausplatz.

Dann ging er in das in der Umgebung befindliche Pfarrheim und beleidigte die dort anwesenden Personen ebenfalls. Daraufhin wurde ihm Hausverbot erteilt, worauf er einem 76-jährigen Senior mit der Faust ins Gesicht schlug.

Die gerufene Polizei nahm ihn schließlich fest, wobei er heftigen Widerstand leistete und auch die Beamten beleidigte. In der Arrestzelle auf der Dienststelle randalierte er weiter, unter anderem schlug er heftig gegen die Gitterstäbe. Er muss sich nun wegen zahlreicher Delikte verantworten.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Körperverletzung, Ausraster
Quelle: www.bgland24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 17:54 Uhr von blade31
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich kam er gerade vom Einkaufen mit seiner Frau/Freundin...
Kommentar ansehen
06.05.2014 17:55 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Suff? Drogen?
Kommentar ansehen
06.05.2014 17:56 Uhr von Kamimaze
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Grott, was ist denn in Traunreut nur los, schon die zweite derartige Meldung diese Woche:

--> http://www.shortnews.de/...

Muss wohl an der sprichwörtlich guten Traunreuter Luft liegen...! ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?