06.05.14 14:16 Uhr
 992
 

"Game of Thrones"-Autor verteidigt drastische Sex-Szenen in Fernsehserie

Fans der Serie "Game of Thrones" waren bei einer Szene des Fantasy-Hits geschockt, in der eine drastische Vergewaltigung gezeigt wurde.

Der Autor der Bücher zur Serie, George RR Martin, verteidigte jedoch die gezeigte sexuelle Gewalt zwischen Bruder und Schwester, die im Buch jedoch als einvernehmlicher Sex geschildert ist.

Die Vergewaltigungsszene herauszuschneiden wäre "fundamental falsch und unehrlich" gewesen, so Martin. Vergewaltigungen waren schließlich Teil eines jeden Kriegs und sind es noch heute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Vergewaltigung, Autor, Game of Thrones, Fernsehserie, George R.R. Martin
Quelle: www.theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
"Game of Thrones"-Autor bitter zu Donald-Trump-Sieg: "Winter is coming"
Wird neue HBO-Serie "Westworld" genauso erfolgreich wie "Game of Thrones"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 14:59 Uhr von Mecando
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"... eine drastische Vergewaltigung gezeigt wurde."

Gibt es "weniger" und "nicht" drastische Vergewaltigungen?
Kommentar ansehen
06.05.2014 20:33 Uhr von mcdar
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es kann doch nicht jedem alles gefallen, wer trash mag der soll den auch bekommen, und ein Künstler sollte sich nicht rechtfertigen müssen, vor allem wegen die Buchvorlage.
Am besten wäre es, wenn solche Bücher gar nicht erst geschrieben würden, aber viele müssen geistig da noch was verarbeiten und brauchen so einen Quatsch.
Kommentar ansehen
07.05.2014 14:40 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig
Habe niemanden beleidigt, aber wenn du Meinung äußern als Beleidigung empfindest dann ist es genauso verdreht, wie dieser kaputten Abart zu frönen, egal wie gut diese gemacht wurde. Kunst ist es Chancen zu zeigen und keine Verwerflichkeit.
Aber, gut dass wir TV haben, sonst müssten ja Harz4 Arbeiter oder so dazu herhalten, die perverse Schaulust und den Sadismus der Leute zu stillen, genauso wie vor 2000 Jahren...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
"Game of Thrones"-Autor bitter zu Donald-Trump-Sieg: "Winter is coming"
Wird neue HBO-Serie "Westworld" genauso erfolgreich wie "Game of Thrones"?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?