06.05.14 13:55 Uhr
 776
 

Jordanien: Schauspieler stirbt bei Dreharbeiten, als er für Film erschossen wird

Der bekannte und beliebte jordanische Schauspieler Mahmud al Sawalka ist tot.

Der Darsteller starb auf kuriose Weise bei Dreharbeiten genau in der Szene, in der er für den Film erschossen werden sollte.

Über die wirkliche Todesursache ist bisher nichts bekannt, al Sawalka soll jedoch vor den Dreharbeiten gesagt haben: "Ich fühle, dass ich bald sterben werde."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Schauspieler, Jordanien, Dreharbeiten
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 14:01 Uhr von Exilant33
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm...
Kommentar ansehen
06.05.2014 16:18 Uhr von blade31
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer kennt sie nicht, die berühmten Jordanischen Schauspieler und Filme...
Kommentar ansehen
06.05.2014 17:00 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Erinnert irgendwie an Bruce Lee... da wurde doch auch irgendwie die Scharfe Munition und die Platzpatronen verwechselt.
Kommentar ansehen
06.05.2014 17:12 Uhr von blade31
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tuvok_

nein Bruce Lee starb an einem Hirnödem

Brandon Lee der Sohn von Bruce wurde bei den Dreharbeiten zu "the Crow" erschossen. Er wurde von einem Fragment einer Pistolenkugelattrappe getroffen



[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
06.05.2014 19:55 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er nahm seinen Beruf ernst!
Kommentar ansehen
07.05.2014 11:51 Uhr von MR.Minus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol benutzen die für den dreh echte waffen?? XD

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?