06.05.14 13:41 Uhr
 510
 

München: Herrchen muss Strafe wegen bellendem "politisch aktivem Hund" zahlen

Ein Hundebesitzer nahm seinen Vierbeiner zu einer Gedenkfeier am Volkstrauertag mit, der durch sein permanentes Bellen den Anlass störte.

Nun verurteilte das Amtsgericht München den Mann zu 100 Euro Bußgeld wegen Ruhestörung.

Vor dem Verfahren hatte der Mann erklärt, er habe seinen "politisch aktiven Hund" bewusst mitgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Hund, Strafe, Herrchen
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2014 19:29 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Spinner sollte das zehnfache bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?